Skip to main content

Serif Affinity Designer (Version 2)
Modul II – Grafikdesign und Illustration: die professionelle Anwendungspraxis

Eine gekonnte Illustration setzt einen routinierten Umgang mit Aspekten zur Perspektive sowie zum Einsatz von Licht- und Schatten-Elementen voraus (Dreidimensionalität). Designer bietet zahlreiche Möglichkeiten, beeindruckende grafische Ergebnisse zu erzielen. Dies gilt besonders auch für anspruchsvolle Illustration. Die Darstellung der entsprechenden Techniken und Instrumente erfolgt am Beispiel eines praxisnahen, fiktiven Projekts.
Dieser vhs-Digitalkurs bietet eine systematische Vertiefung in die professionelle Anwendung von Affinity Designer (ab V. 1). | Level 2 bis 3*
Highlights (Inhalte im Detail, Auszug):
- Individuelle Konfiguration von Zeichenflächen
- Sämtliche Zeichen-Werkzeuge im Detail
- Raster, Hilfslinien und magnetische Ausrichtungen
- Assets und Kompositionen
- BONUS: das praxisnahe Beispielprojekt (Workshop)

Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Zusammenarbeit mit vhs DigitalKooperation mit Durchführungsgarantie.
* Angaben zu den Teilnahmevoraussetzungen im Detail (Levels):

- Level 1: keine inhaltlichen Anforderungen, Teilnahme ohne spezifisches Vorwissen möglich
- Level 2: Grundlagenwissen zur erfolgreichen Teilnahme notwendig
- Level 3: Fachwissen oder/und Anwendungsroutine zur erfolgreichen Teilnahme erforderlich

Die einzelnen Veranstaltungen sind auf ein hohes Maß an Interaktion zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem Referenten ausgerichtet. Dazu stehen durchgängig ein textbasierter Chat sowie im Falle kleinerer Gruppen auch die Mikrofon-Funktion der eingesetzten Videokonferenz - Software ZOOM, DSGVO-konform, zur Verfügung. Im Rahmen stark anwendungsbezogener vhsQuickSteps empfiehlt sich auf der Seite der Anwenderinnen bzw. Anwender der Einsatz eines zweiten Monitors bzw. eines weiteren Endgeräts – beispielsweise ein Tablet für die ZOOM-Übertragung – zur parallelen Mitarbeit. Für Interessierte, die bisher noch nicht mit ZOOM gearbeitet haben, besteht unter der Internetadresse https://zoom.us/test die Möglichkeit des Zugriffs auf einen Testaccount.
Methodisch-didaktischer Ansatz: Das Kompetenzniveau dieser vhsQuickSteps orientiert sich an den Vorgaben des europäischen Referenzrahmens für digitale Kompetenz (DigComp). Das zugrunde liegende Methodenset (Vortrag, Diskussionen, Übungen usw.) begünstigt den Lernerfolg nachhaltig.

Serif Affinity Designer (Version 2)
Modul II – Grafikdesign und Illustration: die professionelle Anwendungspraxis

Eine gekonnte Illustration setzt einen routinierten Umgang mit Aspekten zur Perspektive sowie zum Einsatz von Licht- und Schatten-Elementen voraus (Dreidimensionalität). Designer bietet zahlreiche Möglichkeiten, beeindruckende grafische Ergebnisse zu erzielen. Dies gilt besonders auch für anspruchsvolle Illustration. Die Darstellung der entsprechenden Techniken und Instrumente erfolgt am Beispiel eines praxisnahen, fiktiven Projekts.
Dieser vhs-Digitalkurs bietet eine systematische Vertiefung in die professionelle Anwendung von Affinity Designer (ab V. 1). | Level 2 bis 3*
Highlights (Inhalte im Detail, Auszug):
- Individuelle Konfiguration von Zeichenflächen
- Sämtliche Zeichen-Werkzeuge im Detail
- Raster, Hilfslinien und magnetische Ausrichtungen
- Assets und Kompositionen
- BONUS: das praxisnahe Beispielprojekt (Workshop)

Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Zusammenarbeit mit vhs DigitalKooperation mit Durchführungsgarantie.
* Angaben zu den Teilnahmevoraussetzungen im Detail (Levels):

- Level 1: keine inhaltlichen Anforderungen, Teilnahme ohne spezifisches Vorwissen möglich
- Level 2: Grundlagenwissen zur erfolgreichen Teilnahme notwendig
- Level 3: Fachwissen oder/und Anwendungsroutine zur erfolgreichen Teilnahme erforderlich

Die einzelnen Veranstaltungen sind auf ein hohes Maß an Interaktion zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie dem Referenten ausgerichtet. Dazu stehen durchgängig ein textbasierter Chat sowie im Falle kleinerer Gruppen auch die Mikrofon-Funktion der eingesetzten Videokonferenz - Software ZOOM, DSGVO-konform, zur Verfügung. Im Rahmen stark anwendungsbezogener vhsQuickSteps empfiehlt sich auf der Seite der Anwenderinnen bzw. Anwender der Einsatz eines zweiten Monitors bzw. eines weiteren Endgeräts – beispielsweise ein Tablet für die ZOOM-Übertragung – zur parallelen Mitarbeit. Für Interessierte, die bisher noch nicht mit ZOOM gearbeitet haben, besteht unter der Internetadresse https://zoom.us/test die Möglichkeit des Zugriffs auf einen Testaccount.
Methodisch-didaktischer Ansatz: Das Kompetenzniveau dieser vhsQuickSteps orientiert sich an den Vorgaben des europäischen Referenzrahmens für digitale Kompetenz (DigComp). Das zugrunde liegende Methodenset (Vortrag, Diskussionen, Übungen usw.) begünstigt den Lernerfolg nachhaltig.
03.12.23 08:36:53