Skip to main content

Gesellschaft

Aktuelles, das in der Zeitung steht, diskutiert wird zu hinterfragen, politische Streitpunkte, kommunale Ereignisse oder Gedenktage aufzugreifen und zu durchleuchten, ist unser Ziel im Programmbereich Gesellschaft. Aktuelles, heute als NEWS behandelt, ist oft nur noch für wenige Tage ein paar Schlagzeilen wert. "Infotainment" hat in den Medien nur noch 90 Sekunden Raum. Die vhs dagegen will Hintergründe aufspüren, Zusammenhänge erklären, Fachleute zu Wort kommen lassen, Raum zur Diskussion geben und zur eigenen Meinung herausfordern.

Loading...
Bridge - eine Einführung
Mo. 19.02.2024 17:00
Würzburg

Kennen Sie Bridge? Bridge, das "intelligente" Kartenspiel - das Spiel für Denker. Obwohl Bridge nach Tennis noch vor Schach eine der meistbetriebenen Freizeitbeschäftigungen auf der Welt ist, hat diese faszinierende Geistessportart in Deutschland immer noch Imageprobleme. Es wird zu Unrecht mit "Kaffeekränzchen und älteren Damen" in Verbindung gebracht. Besonders populär ist Bridge geworden, weil es überall auf der Welt als turniermäßige Sportart mit nationalen, Kontinent- und Weltmeisterschaften betrieben werden kann. Voraussetzung für Bridge als Sport ist die absolute Chancengleichheit bei Turnieren, d. h., dass nicht das Kartenglück, sondern ausschließlich das Können ausschlaggebend für Erfolg oder Nichterfolg ist. Bridge ist ein Kartenspiel, das besonders viel Vorstellungsvermögen, Intelligenz und Initiative erfordert und das sich hervorragend zur Schärfung der Geisteskraft und der Erhaltung geistiger Beweglichkeit bis ins hohe Alter eignet. Bitte mitbringen: Schreibzeug + Papier.

Kursnummer 89417A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 59,00
Dozent*in: Oliver Hevemeier
Philosophie: Pur!
Mo. 19.02.2024 18:00
Würzburg

„Philosophie Pur“ bietet die Möglichkeit, anhand klassischer Texte der Philosophie philosophische Gedanken zu entwickeln, ein philosophisches Gespräch zu führen oder diesem einfach nur beizuwohnen. Nah an den gelesenen Texten und immer mit Bezug zu Leben, Gesamtwerk und historisch-geisteswissenschaftlichem Kontext der ausgewählten Autoren werden ihre philosophischen Ideen und Konzeptionen erläutert und diskutiert. Im Dialog und im Gespräch soll gemeinsam Philosophie pur erlebt werden. Der Kurs gibt einen interessanten Einblick in die Geschichte der Philosophie, bietet aber auch die Möglichkeit, Philosophie für den Alltag nutzbar zu machen. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Er ist als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13218BA-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 117,50
Dozent*in: Dr. Florian Gernot Stickler
Philosophiegeschichte am Vormittag
Mi. 21.02.2024 10:00
Würzburg

Starten Sie in den Tag mit klassischen Texten der Philosophie! Sie lernen in diesem Kurs wichtige Persönlichkeiten der Geistesgeschichte von der Antike bis zur Gegenwart kennen. Das Besondere an diesem Kurs ist jedoch, dass Sie lernen, philosophische Gedanken selbst zu entwickeln und ein philosophisches Gespräch zu führen. Selbstverständlich können Sie diesem auch einfach nur beiwohnen. Im kritischen Dialog und anregendem Gespräch soll gemeinsam Philosophie erlebt und erlebbar gemacht werden. Der Kurs bietet die Möglichkeit, Philosophie für den Alltag nutzbar zu machen und greift auch persönliche Wünsche und Themen auf. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Er ist als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13222A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 117,50
Dozent*in: Dr. Florian Gernot Stickler
Höfische Tänze (13. bis 18. Jahrhundert)
Sa. 24.02.2024 14:00
Würzburg

Zu allen Zeiten war Tanzen ein gesellschaftliches Ereignis. Aus dem Mittelalter sind keine überlieferten Tanzbeschreibungen vorhanden, anhand von Bildern und Liedtexten sind Reigentänze, Paartänze und Springtänze erkennbar. Die meisten Tänze, die heute auf Mittelalterveranstaltungen getanzt werden, entstammen eigentlich den Aufzeichnungen der Renaissance. Die Tänze aus dieser Zeit sowie dem späteren Barock wurden immer kunstvoller und anspruchsvoller. Ländliche Tänze wurden oft an den Höfen übernommen und umgekehrt. Beide dienten der Unterhaltung, nur in der Ausführung gab es Unterschiede. Dieser Kurs gibt einen Einblick über die Jahrhunderte. Spätes Mittelalter / Renaissance (1300 bis 1700) und Barock (1600 bis 1700) / Jane Austen (1775 - 1817). Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bitte saubere Schuhe zum Wechseln mitbringen. Straßenschuhe müssen draußen bleiben. Mit Pausen.

Kursnummer 82167A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Dozent*in: Maria Gwosdek
Afrika! Rückblicke in die Zukunft eines Kontinents vhs.wissen live Livestream
So. 25.02.2024 19:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
vhs.wissen live Livestream

Wo steht Afrika heute, was wird die Zukunft bringen? Trotz Armut und grassierender Korruption birgt Afrika gewaltige Potenziale: Es ist der rohstoffreichste Kontinent der Erde mit einem großen Reservoir an ungenutztem Agrarland. Und es hat eine junge, schnell wachsende Bevölkerung. Zudem eröffnet die digitale Revolution neue Horizonte. Zwar hat China überall seine Finger im Spiel, doch es kann afrikanische Lösungen geben für die afrikanischen Probleme, etwa durch die Rückbesinnung auf umweltschonende Produktionsformen und wirtschaftliche Alternativen zur westlichen Wachstumsreligion. Kann eine »zivilisatorische Wende« zur Rettung unseres Planeten von Afrika ausgehen? Bartholomäus Grill hat jahrzehntelang als Afrikakorrespondent gearbeitet, erst für die ZEIT, dann für den SPIEGEL. Von 2005 bis 2009 gehörte Grill zum Afrika-Beraterkreis von Bundespräsident Horst Köhler So funktioniert vhs.wissen live: - Die Veranstaltungen werden live gestreamt - Ein Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen - Sie melden sich bei uns an und erhalten dann einen Link zu den Livestreams.

Kursnummer 13906A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Die Entstehung der Bibel Reihe Theologie und Philosophie
Mo. 26.02.2024 10:00
Würzburg
Reihe Theologie und Philosophie

In diesem Vortrag aus der Reihe Theologie und Philosophie dreht sich alles um das "Buch der Bücher": die Bibel. Entstanden vor über 3000 Jahren setzt sich die Bibel aus dem Alten und dem Neuen Testament zusammen. Während das Alte Testament eine Sammlung von Schriften bzw. Büchern darstellt, die sich vorrangig mit der Erschaffung der Welt und der Geschichte des Volkes Israels beschäftigt, beschreibt das Neue Testament in Evangelien und Briefen die letzten Jahre des Lebens von Jesus sowie das Leben seiner Jünger. Die Bibel haben viele verschiedende Menschen geschrieben und viele Teile sind nach ihren jeweiligen Verfassern benannt. Die Meinungen gehen jedoch dahingehend auseinander, ob die Autoren aufschrieben, was sie erlebt hatten oder ob ihnen Gott„eingeflüstert“ hat, was sie schreiben sollten. Neben der Vielzahl der Autoren machen auch die vielen unterschiedlichen Sprachen die Bibel zu einem ganz besonderen Buch: von Altaramäisch über Hebräisch, Griechisch und Latein bis hin zu Martin Luthers Übersetzung ins Deutsche. Wir wollen u.a. der Frage nachgehen, welche Rolle die Übersetzer in der Überlieferung und Auslegung spielten und wie die einzelnen Teile der Bibel zueinander "fanden". Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zurzeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13224A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Dr. Florian Gernot Stickler
Einbürgerungstest
Di. 27.02.2024 10:30
Würzburg

Durch die erfolgreiche Teilnahme am Einbürgerungstest können Sie Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachweisen, die Sie benötigen, um sich in Deutschland einbürgern zu lassen. Die Anmeldung erfolgt persönlich in der vhs unter Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments. Die Prüfungsgebühr von 25 € ist bei der Anmeldung zu zahlen. Achtung! Bitte erkundigen Sie sich vor der Anmeldung bei Ihrer zuständigen Ausländerbehörde, ob Sie einen Einbürgerungstest oder einen Test „Leben in Deutschland“ ablegen müssen. An- und Abmeldeschluss: 26.01.2024

Kursnummer 46304A-p
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Doreen Adam
Einbürgerungstest
Di. 27.02.2024 11:45
Würzburg

Durch die erfolgreiche Teilnahme am Einbürgerungstest können Sie Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachweisen, die Sie benötigen, um sich in Deutschland einbürgern zu lassen. Die Anmeldung erfolgt persönlich in der vhs unter Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments. Die Prüfungsgebühr von 25 € ist bei der Anmeldung zu zahlen. Achtung! Bitte erkundigen Sie sich vor der Anmeldung bei Ihrer zuständigen Ausländerbehörde, ob Sie einen Einbürgerungstest oder einen Test „Leben in Deutschland“ ablegen müssen. An- und Abmeldeschluss: 26.01.2024

Kursnummer 46305A-p
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Doreen Adam
Markus Gabriel und der neue Realismus
Di. 27.02.2024 18:00
Würzburg

Von manchen wird er als "Starphilosoph" bezeichnet. Auch die Begriffe des "Wunderkinds" und "Überfliegers" fallen in diesem Zusammenhang. Die Rede ist von Markus Gabriel (*1980), der mit nur 29 Jahren 2009 der jüngste Philosophieprofessor Deutschlands an der Universität Bonn wurde und vorher in Helsinki, Lissabon, Neapel, Palermo, Tokio, Berkley und New York forschte und lehrte. Seine Analysen sind überall auf der Welt gefragt, denn Markus Gabriel philosophiert mithilfe der Mathematik, Geschichte, Religion oder der Wirtschaftswissenschaften und der von ihm geprägte "Neue Realismus" gibt Antworten auf die zentralen Fragen unserer Zeit. In dieser Veranstaltung beschäftigen wir uns intensiv mit dem Denker und Menschen Markus Gabriel und fragen ganz allgemein nach der Rolle der Philosophie im 21. Jahrhundert. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zurzeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13024A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Dr. Florian Gernot Stickler
Das neue 1x1 der Geldanlage in Zeiten von Inflation, ETFs, Nachhaltigkeit Vortrag
Di. 27.02.2024 18:00
Würzburg
Vortrag

VORTRAGSSERIE GELDANLAGE UND VERMÖGENSAUFBAU Die Geldanlage ist immer mit Risiken verbunden. Mit der „richtigen“ Geldanlage können Sie Ihr Erspartes nicht nur vor Verlust schützen, sondern auch erfolgreich vermehren. Welcher ist aber der „richtige“ Weg durch den Dschungel der Geldanlageprodukte? Die individuelle angepasste Geldanlagestrategie ist der Grundstein, um langfristige Wünsche wie der Immobilienerwerb, der vorgezogene Ruhestand oder das Vorsorgekapital für den höheren Lebensstandard im Alter realisieren zu können. Mit dieser Vortragsserie führen Verbraucherschützer durch 4 aktuelle Themen beim erfolgreichen Vermögensaufbau und stellen unterschiedliche Möglichkeiten der Geldanlage vor. Die Vorträge sind auch einzeln buchbar. Sparen Sie für Ihre Altersvorsorge oder legen Sie eine fällige Lebensversicherung an? Steht der erste Sparplan nach dem Studium an oder erwarten Sie eine Erbschaft? Wie legt man das Geld heutzutage eigentlich "richtig" an? Die Inflation wirkt sich massiv auf die Geldanlage aus, traditionelle Finanzprodukte wie Sparbuch oder Lebensversicherungen bringen keine Rendite. Verbraucherschützer erklären die Grundregeln der Geldanlage und geben neben dem Überblick über die gängigen Finanz- und Anlageprodukte wie Gold, Festzinsanlagen, Bausparen, Immobilien oder Fonds viele praktische Informationen zu der erfolgreichen Geldanlagestrategie und zum Vermögensaufbau mit ETFs (Börsengehandelte Indexfonds).

Kursnummer 16000A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Judit Maertsch
Wie gestalten wir lebenswerte Städte von morgen? vhs.wissen live Livestream
Di. 27.02.2024 19:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
vhs.wissen live Livestream

Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten. In Deutschland leben schon heute drei von vier Bewohnern (77 Prozent) in Städten und ihren urbanen Nahbereichen, im Jahr 2050 werden es voraussichtlich deutlich über 80 Prozent sein. Städtebauliche Strukturen beeinflussen maßgeblich die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen. Eine Veränderung des Mobilitätsverhaltens, der Stadtplanung und technologische Innovationen müssen dabei Hand in Hand gehen, um erweiterte Mobilitätsoptionen und eine neue Mobilitätskultur zu entwickeln. Wie lassen sich echte Wahlmöglichkeiten schaffen und Stadträume hin zu vielfältig nutzbaren Lebensräumen entwickeln? Denn urbane Flächen haben nicht nur einen Einfluss auf Klima und Nachhaltigkeit, sondern erfüllen auch Aspekte der sozialen Gerechtigkeit. Klaus J. Beckmann ist Stadt- und Verkehrsplaner. Er leitete das Institut für Urbanistik in Berlin und ist Mitglied von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) statt. So funktioniert vhs.wissen live: - Die Veranstaltungen werden live gestreamt - Ein Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen - Sie melden sich bei uns an und erhalten dann einen Link zu den Livestreams.

Kursnummer 13908A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Einführung in die Astronomie: Oben die Götter, unten wir?
Di. 27.02.2024 19:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Diese Vortragsreihe bietet einen verständlichen Einstieg in die Themenwelt der Astronomie. Erfahren Sie, was heute über die Entstehung der Welt und deren künftige Entwicklung bekannt ist. Alle Vorträge sind einzeln buchbar. Mit welchen Themen befasst sich die Astronomie heute? Erfahren Sie allerlei Wissenswertes rund um astronomische Beobachtungen, Teleskope und das Licht als Träger fast aller Informationen. Alle Vorträge sind einzeln buchbar. Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13538A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,00
Dozent*in: Prof. Dr. Werner Becker
Herausforderung israelisch-palästinensischer Konflikt: Internationale Perspektiven auf Medien und öffentliche Meinung Vortrag mit Diskussion
Mi. 28.02.2024 19:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
Internationale Perspektiven auf Medien und öffentliche Meinung Vortrag mit Diskussion

Der Überfall der Hamas auf Israel und der Krieg in Gaza werden weltweit diskutiert und das nicht immer friedlich. Auch dort, wo der Konflikt scheinbar weit weg ist, polarisiert er und löst viele Emotionen aus. Dabei geht es längst nicht mehr nur um Israel, Palästina und deren Nachbarn, sondern auch um unterschiedliche Wertesysteme, Freiheitsbegriffe, religiöse und ideologische Auffassungen, die gegeneinander ausgespielt werden. Auffällig ist zudem, wie sehr gerade dieser Konflikt mit Debatten über die eigene Gesellschaft vermischt wird. Nahost-Experte Prof. Dr. Stephan Stetter (Universität der Bundeswehr München) beleuchtet den aktuellen Diskurs über den Krieg anhand von Beispielen aus der internationalen Presse, sozialen Medien und öffentlichen Debatten. Als Friedens- und Konfliktforscher öffnet er den Blick für die vielfältigen historischen und aktuellen Dimensionen, die in der jeweiligen öffentlichen Meinung eine Rolle spielen. In diesem Kontext wird Stephan Stetter auch die aktuelle Konfliktsituation analytisch einordnen und mögliche politische Szenarien diskutieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen des "Wissenschaftsjahres 2024 - Freiheit" statt. Das Wissenschaftsjahr ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und von "Wissenschaft im Dialog" (WiD). Ohne Gebühr. Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13529A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Stephan Stetter
Der Immobilienmarkt aus der Sicht eines Experten
Do. 29.02.2024 18:00
Würzburg

Der Marktbericht umfasst die aktuellen Kauf-/Mietpreise von Grundstücken und Wohnimmobilien sowohl im Stadtbereich Würzburg als auch im Speckgürtel (Randgemeinden bis ca. 20 km Entfernung). Die Kursleitung stellt den Marktbericht mit aktuellen Trends und Tendenzen vor und erläutert im Detail die Entwicklung der einzelnen Objektarten.

Kursnummer 18614A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Stefan Troidl
Die Technik der Elektrofahrzeuge
Do. 29.02.2024 19:00
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Heute steht die Technik im Fokus: - Welche Bauteile sind im Vergleich zu Verbrennerfahrzeugen neu? - Welche Funktionen haben diese Bauteile? Technische Grundlagen zum Einschätzen von Fahrzeugdaten werden verständlich erläutert. Die technischen Vor- und Nachteile von konventionellen und elektrisch angetriebenen Fahrzeugen werden gegenübergestellt. Das Angebot findet online auf der Plattform Zoom statt. - Bitte überprüfen Sie vor Ihrer Anmeldung, ob Sie die technischen Voraussetzungen für dieses Online-Angebot erfüllen. Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit der vhs Straubing.

Kursnummer 16028A-on
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Paul Saxa
Das enterbte Kind
Mo. 04.03.2024 20:00
Würzburg

Sie mussten nach dem Tod eines oder beider Elternteile feststellen, dass ihre Eltern Sie enterbt haben? Das enterbte Kind muss häufig feststellen, dass im Todeszeitpunkt erhebliche Teile des bisherigen Vermögens nicht mehr vorhanden sind. Deshalb sind die Auskunftsansprüche wegen Pflichtteilsergänzung von besonderer Bedeutung. An diesem Abend soll aus der Sicht des enterbten Kindes die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen vorgestellt werden. – Auskunftsansprüche – das notariellen Nachlassverzeichnis – Bewertung von Vermögensgegenständen – Verzinsung des Pflichtteilsanspruches – Pflichtteilsergänzungsansprüche aufgrund von Schenkungen in den letzten zehn Jahren – außergerichtliche Geltendmachung – gerichtliche Geltendmachung Die Dozentin dieses Abends Iris Harff ist Fachanwältin für Familienrecht und zertifizierte Mediatorin (BAFM)

Kursnummer 19002A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: RAin Iris Harff
Gemeinschaft finden
Di. 05.03.2024 09:30
Güntersleben

Ein Gesprächskreis für alle, die sich (mehr) Gemeinschaft wünschen, die neu in unserem Dorf sind und Lust auf Gespräch und Austausch mit anderen, insbesondere auch ausländischen Frauen haben. Wir freuen uns über Kontakte mit Frauen, die nicht in Deutschland aufgewachsen sind und deren Wurzeln eine andere Kultur, ein anderes Land, eine andere Sprache sind. Durch den Vergleich unserer Lebenserfahrungen und Ansichten wollen wir unsere Kenntnisse und Verständnismöglichkeiten erweitern. Wir werden auch weiterhin über das reden, was uns beschäftigt, freut oder ärgert, uns beunruhigt oder zuversichtlich macht. Bitte Tee oder Kaffee mitbringen. In der Regel jeden ersten Dienstag im Monat. Die genauen Termine werden beim 1. Treffen vereinbart. Ohne Gebühr, ohne Anmeldung.

Kursnummer 14066A-fGÜ
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Erne Odoj
SpielClubXKids (8-11 Jahre)
Di. 05.03.2024 16:00
Würzburg

Du möchtest mit anderen gemeinsam Theater spielen und Improvisieren? Mit viel Spiellust erkunden wir die Möglichkeiten des Theaterspielens, probieren und improvisieren. Wir beginnen mit dem Entdecken und Entfalten der Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers und der Stimme. Wir lernen Schauspieltechniken, schlüpfen in verschiedene Rollen und setzen unsere Gedanken und Ideen szenisch um. Im Anschluss an den letzten Termin gibt es eine Werkschau/Vorstellung. Leitung: Pina Pistorius und Dominic Rüger mit Unterstützung der PlattformX

Kursnummer 14124A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 44,00
Dozent*in: Jenny Holzer
Albert Schweitzer: Philosoph und Medizinmann
Di. 05.03.2024 18:00
Würzburg

Am 14. Januar 1875 geboren, wuchs Albert Schweitzer im ländlichen Günsbach (Nähe Colmar) auf, wo sein Vater als Pfarrer wirkte. Ab 1893 studierte er Theologie und Philosophie an der Universität Straßburg und legte nach bestandenem theologischen Examen zusätzlich die Doktorprüfung in beiden Fächern ab. Neben dem Kirchendienst als Vikar erforschte er vor allem Leben und Lehre von Jesus und Paulus und wurde Universitätsprofessor für Neues Testament. Trotz seiner Erfolge gab er seine Universitätslaufbahn auf und studierte ab 1905 Medizin, um als Missionsarzt nach Afrika gehen zu können. 1913 war es schließlich soweit: Als Doktor der Medizin kam er mit seiner Frau in der französischen Kolonie Gabun in Äquatorial-Afrika an. Unweit von Lambarene am Ufer des Ogowe machte er sich an die Arbeit, ein Hospital zu errichten. Neben seiner täglichen Arbeit arbeitete er in den Abend- und Nachtstunden neben seiner umfangreichen Korrespondenz eine „Kulturphilosophie“ aus und begründete die berühmt gewordene Ethik der Ehrfurcht vor allem Leben. Durch Konzert- und Vortragsreisen sammelte er in vielen Ländern Geld und Medikamente für sein Spital. Für seine vielfältige humanitäre Arbeit erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Friedensnobelpreis (1954). Bis in sein 90. Lebensjahr war Schweitzer im helfenden Dienst an Mensch und Kreatur aufopferungsvoll tätig. Am 4. September 1965 starb er in Lambarene, wo auch seine Grabstätte liegt. In diesem Vortrag bereisen wir gemeinsam die Stationen im Leben und Denken dieses außergewöhnlichen Mannes. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zurzeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13026A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Dr. Florian Gernot Stickler
Was will ich wirklich? - Was treibt mich an?
Di. 05.03.2024 18:00
Würzburg

Jeder Tag hat sein Wetter. Auch unsere Psyche hat in jedem Augenblick ihr inneres Wetter. Mächtige Kräfte sind am Werk und bestimmen unsere innere "Wetterlage". Sonnige, ruhevolle, unruhige oder depressive Gemütslagen und Stimmungen, heitere Atmosphären oder regelrechte Stürme stellen sich fließend in uns ein. Welche Kräfte sind hier am Werk und wie bestimmen sie unser Leben? Können wir lernen, mit diesen Kräften umzugehen oder sind wir ihnen hilflos ausgeliefert? Doch was ist uns wirklich wichtig? Wonach suchen wir denn? Der Kurs versucht, diesen und ähnlichen Fragen in einem philosophischen Gesprächskreis nachzugehen.

Kursnummer 13234A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Dozent*in: Dr. Jochen Niemuth
ETFs für Einsteiger Vortrag
Di. 05.03.2024 18:00
Würzburg
Vortrag

ETFs werden immer populärer. Die börsengehandelten Indexfonds sind eine zeitgemäße Geldanlage mit überschaubarem Risiko und durchaus attraktiver Rendite. Wie funktionieren ETFs, welche Chancen und Risiken der Geldanlage mit börsengehandelten Indexfonds soll man beachten? Weltweit anlegenden ETFs eignen sich als Geldanlage und Altersvorsorgebaustein. Wissenswertes zu Kosten und Sicherheit der Indexfonds. Wie finde ich die ETFs, die am bestens für mich passen und wie fange ich an, wie gehe ich vor, wenn ich in ETFs investieren möchte?

Kursnummer 16002A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,00
Dozent*in: Judit Maertsch
Einnahmen - Überschussrechnung Xpert Business
Di. 05.03.2024 18:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
Xpert Business

Da der Gesetzgeber vor einiger Zeit die Grenzen zur Buchführungspflicht erhöht hat, erstellen immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen statt einer Bilanz eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung: Freiberuflich Tätige und Gewerbetreibende, deren Umsatz unter 500.000 € und Gewinn unter 50.000 € liegt, können ihren Gewinn durch eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben (EÜR) ermitteln. Daher bietet das System Xpert Business einen passenden Kurs speziell für Freiberufler/innen, kleine Unternehmungen und deren Buchhaltungsmitarbeiter/innen, aber auch für Mitarbeiter/innen aus der Steuerberatung, die Kleingewerbetreibende unterstützen. Dieser Kurs vermittelt Fähigkeiten zur Erstellung einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung und gibt Einblick in die steuerlichen Besonderheiten. Die Teilnehmenden werden Schritt für Schritt sowie anhand von Beispielen durch das Formular zur Erstellung einer EÜR geführt. Inhalte: Die EÜR und wichtige Voraussetzungen, Schritt für Schritt zur EÜR, der Investitionsabzugsbetrag (IAB), die Umsatzsteuer, die private Pkw-Nutzung, das System der einfachen und doppelten Buchführung bei der EÜR, Einführung in die EDV-unterstützte Buchführung, ABC von Buchungen, Wechsel der Gewinnermittlungsart (von der EÜR zur Bilanz und von der Bilanz zur EÜR) Der Kurs findet als bundesweiter Online-Kurs statt. An dem Live-Online-Seminar können Sie bequem von zu Hause teilnehmen.

Kursnummer 28374A-on
Kursdetails ansehen
Gebühr: 223,00
Dozent*in: Schlötel GmbH
Finanzbuchführung mit DATEV Xpert Business
Di. 05.03.2024 18:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
Xpert Business

In diesem Kurs lernen Sie Schritt für Schritt die Buchhaltungssoftware DATEV anzuwenden. Sie lernen laufende Geschäftsvorfälle zu buchen, einen Jahresabschluss zu erstellen sowie aussagekräftige Auswertungen zu erzeugen. An zahlreichen Praxisfällen üben Sie die einfache und effiziente Nutzung des Programms. Im Anschluss an Ihren Kurs können Sie eine Xpert Business Prüfung ablegen (180 Minuten); über die bestandene Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat. Der Kurs findet als bundesweiter Online-Kurs statt. An dem Live-Online-Seminar können Sie bequem von zu Hause teilnehmen.

Kursnummer 28359A-on
Kursdetails ansehen
Gebühr: 334,00
Dozent*in: Schlötel GmbH
Geschichte und Zukunft der Mode vhs.wissen live Livestream
Di. 05.03.2024 19:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
vhs.wissen live Livestream

Befindet sich das System der "schnellen" Mode, wie es im zwanzigsten Jahrhundert entstanden ist, in einer tiefen Krise? Die Mode ist ein starker Motor für ökologische und wirtschaftliche Ungleichheiten in der Welt. Das macht die Diskussion über die Vergangenheit und Zukunft der Mode zu einer dringenden Aufgabe. Eine Betrachtung der Mode als globale Geschichte seit dem Mittelalter zeigt, wie wir über neue ökologische und ästhetische Zukünfte nachdenken können. Ulinka Rublack lehrt Europäische Geschichte an der Universität Cambridge, Alfons Kaiser ist leitender Journalist bei der FAZ und dort u.a. für Mode zuständig. So funktioniert vhs.wissen live: - Die Veranstaltungen werden live gestreamt - Ein Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen - Sie melden sich bei uns an und erhalten dann einen Link zu den Livestreams.

Kursnummer 13910A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen - auch für Seniorinnen und Senioren geeignet
Mi. 06.03.2024 09:00
Würzburg

In diesem Kurs üben Sie, wie Sie sich mit Alltagsgegenständen, die Sie häufig mit sich führen (z.B. Gehstock, Regenschirm, Handy, Kugelschreiber oder Schlüsselbund) zur Wehr setzen können, wenn es keine Alternative mehr gibt. Einfache Bewegungsmuster, die Angriffe und Gefahr neutralisieren und Schutz gewährleisten, werden aufgegriffen und trainiert. Das Training beinhaltet auch einfache Kräftigungsübungen, fördert den Gleichgewichtssinn und die Koordinationsfähigkeit. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und warme Socken (für unseren Mattenboden) mit.

Kursnummer 56211A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 52,00
Dozent*in: Bernd Altenhöfer
"Es war eine Mutter,..." für Erwachsene mit Kind (ab 2,5, Jahren)
Mi. 06.03.2024 10:00
Würzburg
für Erwachsene mit Kind (ab 2,5, Jahren)

Kinderlieder, -verse & Fingerreime; wer kennt sie nicht? - Wer kann sie noch? Von „Backe, backe Kuchen“, „Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann“ bis „Himpelchen und Pimpelchen“ wollen wir - Eltern und Großeltern, mit oder ohne Kinder (ab 2,5 J.) - in diesem Kurs Kindheitserinnerungen singend auffrischen und/ oder Neues lernen. Damit auch heranwachsende Generationen Freude daran haben. Zusätzlich fördern Reime und (Kinder-)Lieder die Sprach- und Hirnentwicklung & in der Gruppe macht’s auch richtig Spaß. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Wenn Sie ein Kind mitbringen möchten, geben Sie bitte Namen und Alter des Kindes an.

Kursnummer 14122A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 41,00
Dozent*in: Marion Neuendorf
Malen, was man nicht sieht: Der Surrealismus
Mi. 06.03.2024 15:00
Würzburg

Das Unbewusste, verborgene Wünsche und Obsessionen, die Abgründe im eigenen Selbst faszinierten die Surrealisten, die sich 1924 um den Dichter, Sammler und gelegentlich auch Maler André Breton in Paris zusammenfanden. Doch wie gelangt man in die Tiefen der Seele? Natürlich nicht nur durch die Lektüre der damals angesagten Schriften von Sigmund Freud, CG Jung und anderen Pionieren der neuentdeckten Psychoanalyse. Sondern auch durch das Studium von außereuropäischen Kulturen der sogen. „Naturvölker“ oder durch Gruppenexperimente mit dem Zufall, dem Schlaf und mit Drogen. Als sich zur zuerst literarisch ausgerichteten Gruppe Maler wie der Deutsche Max Ernst, der Belgier René Magritte und der Spanier Salvador Dalí gesellten, wurde die Frage dringend: Wie kann man die kontrollierende Ratio ausschalten, ins Unterbewusste eintauchen und trotzdem Bilder malen, die über das Enigmatische hinaus gehen? Mit der Antwort war wohl keine Künstlergruppe erfolgreicher als die Surrealisten. Durch den 2. Weltkrieg wurde die Gruppe in alle Welt verstreut, verbreitete ihre Gedanken vor allem in den USA und Südamerika und avancierte dadurch zur international einflussreichsten Kunstrichtung des 2. Viertels des 20. Jahrhunderts und darüber hinaus. Was lange nicht gesehen wurde: Gerade in dieser Stilrichtung gibt es besonders viele und gute KünstlerINNEN - Malerinnen, Plastikerinnen, Fotografinnen und Filmemacherinnen. Sie wollen wir entdecken, aber auch die Arbeiten ihrer Kollegen kritisch untersuchen. Hat der Surrealismus uns heute noch etwas zu sagen? Dr. Eva-Suzanne Bayer studierte Kunstgeschichte, Theaterwissenschaften und Germanistik in Tübingen, Wien, Florenz und München. Seither ist sie als freiberufliche Kulturjournalistin – für Zeitungen und Zeitschriften, aber auch für Funk und Fernsehen –, als Reiseleiterin und Dozentin an Universitäten und in der Erwachsenenbildung tätig.

Kursnummer 83008A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 93,00
Dozent*in: Dr. Eva-Suzanne Bayer
SpielClubX (12-15 Jahre)
Mi. 06.03.2024 16:30
Würzburg

Du möchtest mit anderen gemeinsam Theaterspielen und Improvisieren? Mit viel Spiellust erkunden wir die Möglichkeiten des Theaterspielens, probieren und improvisieren. Wir beginnen mit dem Entdecken und Entfalten der Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers und der Stimme. Wir lernen Schauspieltechniken, schlüpfen in verschiedene Rollen, und setzen unsere Gedanken und Ideen szenisch um. Im Anschluss an den letzten Termin gibt es eine Werkschau/Vorstellung. Leitung: Pina Pistorius und Dominic Rüger mit Unterstützung der PlattformX

Kursnummer 14125A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 44,00
Dozent*in: Jenny Holzer
Online-Vortrag "Hundherum informiert": Wie spielen unsere Hunde?
Mi. 06.03.2024 18:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Hunde spielen viel und gerne - nicht nur als Welpe, sondern auch später im Leben ... Oft wird Hunden dadurch aber auch ein Stempel aufgedrückt. Wer kennt sie nicht, die "Der tut nix - der will nur spielen"-Hunde. Oftmals werden hier aber hündische Signale fehlinterpretiert oder gar nicht erst erkannt und der Mensch schreibt seinem Hund - aus den bisher gemachten Erfahrungen oder einem verklärten Blick heraus - eine Spiel-Motivation zu. Derweil erfüllt "Spiel" ganz bestimmte Funktionen und folgt dabei einem typischen Charakteristikum. In diesem Vortrag beleuchten wir u.a. folgende Fragestellungen: - Warum spielen Hunde? - Woran erkenne ich Spiel? - Welche Spielformen gibt es? - Wie spiele ich als Mensch "richtig" mit meinem Hund? - Wann sollte ich ein Spiel zwischen Artgenossen unterbrechen? Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn von uns per Mail. In Kooperation mit der vhs Straubing.

Kursnummer 18520A-on
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Vanessa Schmidt
Aktien - eine Alternative zu Mini-Zinsen
Mi. 06.03.2024 19:00
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Viele Privatanleger:innen parken trotz Mini-Zinsen ihr Geld auf Konten und Festgeldern, weil sie keine Alternativen sehen. Dabei gibt es eine gute Möglichkeit, auch in diesen Zeiten sein Geld zu mehren: An der Börse! Aber viele Kleinsparer:innen haben Skrupel davor, an der Börse zu "spekulieren", wie es oft genannt wird. Dabei übersehen die Anleger:innen oft die Chancen auch für den Kleinanleger:innen. Mit dem nötigen Wissen ausgestattet ist das Risiko beherrschbar und die Chancen überwiegen. Oft ist es einfach die Auswahl der "richtigen Aktien", die den Erfolg ausmachen. Dieses Einführungsseminar liefert Ihnen erste Anhaltspunkte, wie auch ganz normale Kleinsparer:innen ihr Geld für sich arbeiten lassen können. Wer dann Lust verspürt, tiefer in die Materie einzusteigen um sein eigenes Depot zu erstellen und zu managen, kann die weiterführenden Aktienseminare "Geld verdienen an der Börse" von Herrn Kreilinger belegen und damit den Niedrigzinsen ein Schnippchen schlagen. Das Angebot findet online auf Microsoft Teams statt. - Bitte überprüfen Sie vor Ihrer Anmeldung, ob Sie die technischen Voraussetzungen für dieses Online-Angebot erfüllen. Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit der vhs Straubing.

Kursnummer 16014A-on
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Dozent*in: Johann Kreilinger
„The Peacemakers“ von Karl Jenkins
Do. 07.03.2024 18:00
Würzburg

"The Peacemakers" von Karl Jenkins wurde im Jahr 2011 komponiert. Dieses beeindruckende Chorwerk zeugt nicht nur von Jenkins' musikalischem Talent, sondern auch von seiner Fähigkeit, eine universelle Botschaft des Friedens in einer zeitgemäßen und kraftvollen musikalischen Form zu präsentieren. Karl Jenkins integriert in diesem Stück Elemente aus verschiedenen Musiktraditionen, darunter Ethno- und Weltmusik. Das Stück enthält Texte von Persönlichkeiten wie Mahatma Gandhi, Martin Luther King Jr., Mutter Teresa, Anne Frank und vielen anderen, die sich auf unterschiedliche Weise für den Frieden eingesetzt haben. Die Verwendung dieser Zitate gibt dem Werk eine tiefe emotionale und intellektuelle Dimension und hebt die Gemeinsamkeiten in den Idealen und Bemühungen dieser Persönlichkeiten hervor. Erfahren Sie etwas über die majestätischen Chorpassagen, die zarten Soloeinsätze oder die kraftvollen Orchesterarrangements und darüber, wie Karl Jenkins die Texte und Zitate in seiner einzigartigen Musik verarbeitet. Die Einführung in dieses Werk soll dazu dienen, die Konzerte des Oratorienchor Würzburg am 16.03.2024 und 17.03.2024 für die interessierten Zuhörer vorzubereiten. Das Konzert am 16.03.2024 ist gleichzeitig das offizielle Gedenkkonzert zur Zerstörung Würzburgs am 16.03.1945. Matthias Göttemann studierte Kirchenmusik mit Dirigieren und Chorleitung an der Hochschule für Musik in Würzburg und hat mit dem Oratorienchor Würzburg und namhaften Orchestern einen großen Teil des bekannten Oratorienrepertoires aufgeführt. Er verantwortet seit über 20 Jahren hauptberuflich die "Kirchenmusik in den Hassbergen". In Kooperation mit dem Oratorienchor Würzburg.

Kursnummer 81004A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 6,00
Dozent*in: Matthias Göttemann
Oberto Conte di San Bonifacio Einfach Giuseppe Verdi!
Do. 07.03.2024 19:00
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
Einfach Giuseppe Verdi!

Wer sich Gedanken über die Musik Verdis macht, kommt an dem berühmten „Gefangenenchor“ aus der Oper Nabucco nicht vorbei. Das freiheitsliebende Musikgenie komponierte mit einem Schlag Musik, die zum unausgesprochenen Hymnus der italienischen Befreiungsbewegung des 19. Jhs. wurde. Als großer Lebens-, Geschichts- und Liebeskenner schuf Verdi einzigartige, jedem Menschen verständliche Opern, die mit packenden Sujets und leidenschaftlichen, mitreißenden Melodien bis heute die Opernliebhaber verzaubern. In diesem Kurs werden wir über das Leben des bekanntesten italienischen Opernkomponisten, seine Liebe und seine zehn namhaftesten Meisterwerke wie Nabucco, La Traviata, Aida, Otello, Falstaff und Don Carlos erfahren. Keinem anderen ist es gelungen, die menschlichen Leidenschaften und Gefühle so lebenstreu musikalisch zu verkörpern. Dafür lieben wir Verdi! Einheit 1: Die musikalischen Lehrjahre, erste Liebe - Der erste Erfolg: die Oper - „Oberto Conte di San Bonifacio“ Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 81060A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Svetlana Savintsev
Toulouse-Lautrec - auf der Suche nach „pulsierendem Leben“
Fr. 08.03.2024 18:30
Güntersleben

Jeder kennt die grandiosen und farblauten Plakate des berühmten französischen Künstlers Henri de Toulouse-Lautrec, gefertigt für Varietés und Schaubühnen. Der in Südfrankreich geborene reiche Hochadlige war leider von Kindheit an durch Krankheit zum Leiden verurteilt. Dabei entdeckte er das Zeichnen als Ausgleich für seine Seele und es wurde zugleich seine Leidenschaft, die ihn bis zum Lebensende begleitete. Mit 17 Jahren besuchte er Paris, um sich dort zum akademischen Maler ausbilden lassen. Bald bezog er eine Wohnung mit Atelier im Stadtteil Montmartre und verkehrte in berühmt- berüchtigten Amüsierlokalen. Mehr und mehr widmete sich Toulouse-Lautrec Themen, die bis heute mit seinem Namen verknüpft sind: Es sind „ungeschminkte“ Szenen aus dem Zirkus, den Nachtclubs oder den Bordellen. Ganz andere Themen also, als sie von der akademischen Kunst damals gelehrt und toleriert wurden. Diese neuen Darstellungsmotive stießen zuerst auf Ablehnung und Unverständnis der Gesellschaft. Als aber 1891 sein erstes und berühmtestes Plakat „Moulin Rouge – La Goulue“ über 3000 Mal in den Pariser Straßen angeschlagen worden war, wurde Toulouse-Lautrec über Nacht berühmt. Der Vortrag gibt einen vertieften Einblick in Leben und Werk des Künstlers. Dalia Kraus, M. A., wurde in Litauen geboren, studierte an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen Kunstgeschichte und Archäologie. Seit ihrem Abschluss 2010 ist sie in der Erwachsenenbildung tätig und hält als Dozentin an mehreren Volkshochschulen in Unterfranken Vorträge über kunstgeschichtliche Themen. Darüber hinaus leitet sie Führungen durch die Ausstellungen im Museum Georg Schäfer in Schweinfurt.

Kursnummer 83016A-sgGÜ
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,00
Dozent*in: Dalia Kraus
Weinkultur in und um Gerbrunn
Fr. 08.03.2024 19:00
Gerbrunn

Das Weingut Schmitt lädt ein zu einer Weinprobe mit Wissenswertem über fränkische Rebsorten. Winzermeister Philipp Schmitt wird uns einige Weine aus der Würzburger Muschelkalk-Region näherbringen und die individuellen Unterschiede herausstellen. Gestartet wird mit dem Secco Saignée von "Frank und Frei", einem Zusammenschluss von 13 Winzern der Region, die sich im Ausbau ihrer Weine mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dann folgen vier weitere Weine. Dazu gibt es eine kleine Brotzeit. Weingut Ludwig Schmitt, Sieboldstraße 9 in Gerbrunn (Bushaltestelle Sandbühlweg der Linie 14)

Kursnummer 84125A-GE
Kursdetails ansehen
Gebühr: 26,00
Dozent*in: Philipp Schmitt
Onlinekurs-Kurs: Jiddisch - eine Einführung
Sa. 09.03.2024 10:00
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Jiddisch lernen – warum? Alle noch jiddisch sprechenden Menschen, etwa eine Million, verfügen mindestens über Englisch und/oder Hebräisch als Zweit- oder sogar Erstsprache. Wir beschäftigen uns mit Jiddisch also nicht nur als Mittel zur Kommunikation, sondern vor allem um in eine bedauerlicherweise weitgehend vergangene Kultur einzutauchen und um die Entstehung und Entwicklung dieser Sprache besser zu verstehen. Inhalt dieses Einführungskurses ist daher - die Entstehung und die Geschichte des Jiddischen aus sprachwissenschaftlicher und kultureller Perspektive; - die Beschäftigung mit jiddischen Texten, Liedern und Filmen um das Verständnis, also passive Kenntnisse dieser Sprache zu gewinnen; - das Erlernen sprachlicher Grundstrukturen des Jiddischen; - einfache Konversation im Jiddischen; - Einführung ins hebräische Alphabet. Jiddisch wurde und wird generell mit hebräischen Buchstaben geschrieben. Wir werden allerdings zunächst verschiedene Variationen lateinischer Umschrift als Grundlage des Kurses nutzen. Der Kurs wird online stattfinden. Der Dozent ist Sprachwissenschaftler, Germanist und Slawist und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der jiddischen Sprache. Vor dem ersten Kurstag erhalten Sie ein Skript per Mail. Der Kurs findet über Zoom statt, die Zugangsdaten erhalten Sie zwei Tage vor Kursbeginn.

Kursnummer 47070A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 60,00
Dozent*in: Jens-Eberhard Jahn
Intensiv-Workshop Schauspiel für Jugendliche (12-15 Jahre)
Sa. 09.03.2024 10:00
Würzburg
für Jugendliche (12-15 Jahre)

"Von Couchpotato und Binge Watcher zu Bühnenheld: Der interaktive Workshop für Theater- und Serienfans" Der Workshop richtet sich an Jugendliche im Alter von 12-15 Jahren, die ihre Leidenschaft für das Schauspiel entdecken möchten oder bereits erste Erfahrungen gesammelt haben. Egal, ob du gerne einmal in einem Theater- oder lieber in eine Film- und Serienrolle schlüpfen würdest, dieser Workshop bietet dir die Möglichkeit, Fähigkeiten dafür zu entwickeln und realistische Einblicke in die Arbeit des Schauspielens zu bekommen. In einer unterstützenden Atmosphäre werden wir dich ermutigen, deine Talente zu entdecken und sie auf die Bühne zu bringen. Gemeinsam werden wir improvisieren und Szenen erarbeiten, um deine Spielfreude zu entfachen und dir den Raum bieten, dich in verschiedenen Rollen auszuprobieren. Du wirst lernen, deine Stimme und deinen Körper gezielt einzusetzen, um Präsenz zu entwickeln und deine Rollen authentisch zum Leben zu erwecken. Am Ende des Workshops wirst du nicht nur mehr Sicherheit vor einer Gruppe haben, sondern auch ein besseres Verständnis für die verschiedenen Facetten der Schauspielerei. Bist du bereit, neue Rollen zu entdecken und dich mit andere theater-/serienbegeisterten Jugendlichen auszutauschen?

Kursnummer 14129A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 91,00
Dozent*in: Matthias Schott
Brötchen... einfach selbst backen
Sa. 09.03.2024 13:00
Treffpunkt:, siehe Kursbeschreibung

Brötchen werden immer teurer und werden bei vielen Bäckern doch nur noch als Fertigteiglinge aufgebacken. Wir machen leckere Brötchen einfach selbst. Wir wagen uns ran an die Brötchen und Baguettes, alles aus verschiedenen Grundteigen: • Vollkornbrötchen • leichte Körner-Brötchen für Anfänger • Baguette-Brötchen, Wurzelstangen Es gibt viele Infos: • verschiedene Oberflächen und ihr Ergebnis • Tipps zum Brötchen Einfrieren und nach Bedarf Aufbacken • Vergleich: Backen im Steinbackofen und Haushaltsherd Das wir machen im Kurs: • Wir backen in lockerer Runde mit max. 8 Teilnehmenden. • Warum Langzeitführung der Teige? Die Vorteile dieser Art zu backen, erfahrt Ihr bei mir. • Viele Informationen rund ums Brötchen backen, die Sauerteig-Herstellung, zu Quellstücken und Kochstück und warum wir sie verwenden • Ihr übt aktiv verschiedene Wirk-, Falt- und Stück-Techniken. • Jeder arbeitet mit, Mitarbeit ist angesagt. • Ihr bekommt viele Tipps und Tricks rund um das Thema Brötchen backen, wie es auch zuhause im Haushaltsherd prima gelingt. • Wir “ziehen” den Ableger für die Lievito Madre, den Ihr mit nach Hause nehmt. • Die Backwaren werden im Kurs probiert und der Rest kann mit nach Hause genommen werden. • Ihr bekommt Infoblätter mit Rezepten, Tipps und Tricks. Falls Ihr nicht lange stehen könnt: Es gibt immer wieder Gelegenheit, auch im Sitzen Wissen zu vermitteln. Wir stehen also nicht die ganze Zeit. In der Zeit, in der unsere Brötchen ruhen, um zu gehen, machen wir Kaffeepause: Da gibt's selbst gebackene Brötchen zum Probieren mit Aufstrichen, sowie Hefegebäck in Langzeitführung. Alkoholfreie Getränke, selbstgemache Limonade und Sirups sind auch dabei. Bitte mitbringen: Schürze wer mag, sauberes Küchenhandtuch, Frottee-Handtuch, ein großes Einmachglas mind. 750 ml (für unsere Lievito Madre zum mit nach Hause nehmen). Inkl. 10 € für Material Kursort: Kilians-Hof Serrfelder Straße 18 D - 97528 Sulzdorf a.d.L. / Ortsteil Serrfeld Die Anreise erfolgt auf eigene Kosten und Verantwortung.

Kursnummer 84603A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 98,00
Dozent*in: Petra Dittmann-Adlmaier
Bewegungskunst Kinomichi: ein Einführungsnachmittag zum Kennenlernen
Sa. 09.03.2024 14:00
Würzburg

Kinomichi ist eine Kampfkunst, die dem bekannteren Aikido ähnelt. Es umfasst meditative Übungen genauso wie Atemtechnik, Dehnung und Kräftigung. Einfache Angriffsformen, wie z.B. das Greifen der Hände, werden in große Spiralbewegungen überführt, um die Bewegungsenergie des Bewegungspartners umzuleiten. Da die Bewegungen mit der japanischen Schwertkunst in Verbindung stehen, werden diese mit einem Holzschwert veranschaulicht. Durch regelmäßige Übung können Sie auf natürliche Art und Weise mehr geistige und körperliche Beweglichkeit entwickeln sowie Zugang zu mentaler Kraft finden und eine größere Geschmeidigkeit, Ausdauer und Widerstandskraft erlangen. Kinomichi ist für alle geeignet. Bitte mitbringen: leichte Kleidung, Socken, Spaß am Ausprobieren und Lust, die eigene Beweglichkeit zu verbessern.

Kursnummer 56244A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Eva Hitzler
Afrikanischer Tanzworkshop mit Live Percussion für Anfängerinnen und Anfänger
So. 10.03.2024 10:00
Würzburg
für Anfängerinnen und Anfänger

Rhythmus, Erdung, Vitalität und Lebensfreude sind Merkmale des afrikanischen Tanzes. Der afrikanische Tanz eignet sich hervorragend dazu, die eigenen Energien zu spüren, über sich selbst hinauszuwachsen und immer wieder zur eigenen Mitte zurückzukehren. Dabei sind die afrikanischen Rhythmen herausfordernde Lehrmeister, die helfen, die eigenen Grenzen zu überschreiten und ungeahnte Energien in der Gruppe entstehen zu lassen. In meinen Workshops und Kursen vermittle ich grundlegende Elemente westafrikanischer Tanzstile, sowie den freien persönlichen Tanzausdruck. Ich lege viel Wert auf das innere Körpergefühl, welches die Erfahrung des Tanzes auf eine individuelle Weise übermittelt. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Kursnummer 82175A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 31,00
Dozent*in: Alexander Kohler
Kreativwerkstatt für Kids (6-8 Jahre)
So. 10.03.2024 13:30
Würzburg

Wir tauchen ab in die kunterbunte Welt der kreativ-künstlerischen Entdeckungsreise. Begleitet von einer Geschichte wollen wir gemeinsam in einer Kreativwerkstatt gestalten. Kunst macht Spaß! Was kann man mit Murmeln, Farben, Kartoffeln, farben-frohem Papier, Pinsel - den eigenen Fingern?- alles machen? Wir lassen uns überraschen, wie kreativ unsere kleine Reise endet! Ziel der Kreativwerkstatt: Förderung von Kreativität und künstlerischen Spaß; die inneren Künstler in den Kindern wecken Zzgl. Materialkosten (max. 20 Euro). Bitte Kleidung tragen, die (eventuell) farbig werden darf!

Kursnummer 14115A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 43,00
Dozent*in: Anja Ferkinghoff
Loading...
25.02.24 11:17:38