Skip to main content

Musik & Musikgeschichte

Loading...
Operneinführung Wolfgang Amadé Mozart: Die Zauberflöte
Fr. 26.05.2023 19:30
Gerbrunn
Wolfgang Amadé Mozart: Die Zauberflöte

Bühnenstatistiken weisen Mozarts Zauberflöte von 1791 als die am häufigsten aufgeführte Oper der Geschichte aus. Wer dieses ebenso erhabene wie derb-lustige Werk nicht kennt, der hat offensichtlich noch nie den Fuß über die Schwelle eines Theaters gesetzt. Lohnt sich da überhaupt eine Einführung, wenn das Stück einerseits vielen Menschen bekannt ist, andere sich aber von vornherein nicht dafür interessieren? Ja, denn beim allzu Vertrauten lohnt es sich von Zeit zu Zeit, das eigene Wissen auf den Prüfstand zu stellen. Und gegenüber dem Unbekannten ist Neugier stets eine Tugend. Erläuterungen zur Geschichte und Überlieferung des Werks, zu den charakteristischen Merkmalen des märchenhaften Textes und der ungemein vielfältigen Musik sowie eine allgemeinverständliche Behandlung der wichtigsten dramatischen und musikalischen Vorgänge sollen dazu dienen, den Besuch einer Vorstellung im MainfrankenTheater Würzburg vorzubereiten. Vorkenntnisse werden nicht erwartet (aber wenn vorhanden, dann gewiss erweitert); Bild- und Klangbeispiele bereichern den Abend. Seit 1996 ist der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Konrad Ordinarius für Musikwissenschaft und Vorstand des Instituts für Musikforschung an der Universität Würzburg.

Kursnummer 81000A-sgGE
Die venezianische Oper - eine illustre Geschichte des Barock
Sa. 08.07.2023 18:00
Würzburg
eine illustre Geschichte des Barock

Im Jahre 1637 öffnete das erste öffentliche Opernhaus in Venedig seine Pforten. Bis dahin war eine Opernaufführung vor allem eine höfische Angelegenheit. Wie war es nun möglich, ein so großes Unternehmen ohne fürstliche Unterstützung zu verwirklichen, und welche Schwierigkeiten galt es zu überwinden? Wir begeben uns ins Venedig der folgenden Jahrhundertwende und werfen einen Blick hinter die Kulissen auf Organisation, Produktion sowie Publikums- und Künstlerverhalten - einen Blick, der manches Augenzwinkern in sich birgt. Astrid Wille studierte Musik an den Konservatorien in Augsburg und Würzburg sowie Musikwissenschaft (M.A.) an der Universität Würzburg. Gegenwärtig ist sie als Notenbibliothekarin und Dramaturgin für das Staatsorchester Rheinische Philharmonie tätig.

Kursnummer 81005A-sgso
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Astrid Wille
Loading...
07.02.23 02:38:15