Walter Benjamin und das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Freitag, 28. Februar 2020 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 13200A-sg
Dozent Sebastian Klein
Datum Freitag, 28.02.2020 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR
Ort

vhs, Zi. 33
Münzstr. 1
97070 Würzburg

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Der deutsche Philosoph Walter Benjamin beschreibt in seinem Kunstwerk-Aufsatz ästhetische Entwicklungen in der Kunst, die durch die zunehmende Technisierung hervorgerufen werden. Er entwickelt dabei den Gedanken, dass sich mit der Technisierung nicht nur die Kunstwerke selbst, sondern auch die Wahrnehmungsfähigkeiten der Menschen verändern, was letztlich Auswirkungen auf das soziale und gesellschaftliche Leben hat. Der Vortrag soll den bekannten Aufsatz Walter Benjamins vorstellen und zur gemeinsamen Diskussion einladen. Das Seminar richtet sich an alle Interessierten. Es sind keine philosophischen Vorkenntnisse nötig. Sebastian Klein studierte im Master-Studiengang Philosophie an der Universität Würzburg und schrieb 2019 seine Abschlussarbeit zum Thema: "Philosophie als Gesellschaftskritik. Mythos und Vernunft bei Theodor W. Adorno und Roland Barthes".


nach oben
 

vhs Würzburg & Umgebung e. V.

Münzstraße 1
97070 Würzburg

Telefon & Fax

Telefon 0931/35593-0
Fax 0931/35593-20

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten
Sitemap

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG