Skip to main content

Politik & Internationales

Loading...
Das europäische Parlament – Wahl und Funktion
Do. 02.05.2024 18:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Im Juni 2024 finden die Wahlen zum 10. Europäischen Parlament statt. Die Veranstaltung skizziert das - häufig leider unbekannte - politische System der Europäischen Union. Sie zeigt, wie das Europäische Parlament strukturiert ist, welche Funktionen ihm im Rahmen des politischen Systems zukommen und führt in das Wahlsystem ein. Ebenso wird nach der Rolle des Internets und der sozialen Medien bei der Information über die Parlamentsarbeit sowie im EU-Wahlkampf gefragt. Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13532A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Martin Schneider
Unbekanntes Usbekistan Insider-Tipps für Ihre Reise
Fr. 03.05.2024 19:00
Würzburg
Insider-Tipps für Ihre Reise

Der Vortrag nimmt Sie mit auf die Reise in das Land zwischen dem mächtigen Hissargebirge und dem fast ausgetrocknetem Aralsee: Usbekistan. Die unendlich erscheinenden Sandwüsten und Oasen, die einst zu den bedeutendsten im ganzen Orient gehörten, durchzog bereits vor Jahrtausenden die legendäre Seidenstraße. Auch heute bildet sie noch die Hauptverkehrsroute zwischen dem grünen Osten Usbekistans und den trockenen Wüsten des Westens, jedoch ist das Kamel der Eisenbahn gewichen. Lassen Sie sich von den historischen Städten Samarkand, Buchara und Chiva in den Bann ziehen und lernen Sie mehr über das Leben in der modernen Metropole und Hauptstadt Usbekistans, Taschkent. Tauchen Sie ein in die verzaubernde Atmosphäre von Usbekistan, die an die Märchen aus "1.001 Nacht" erinnert. Frank Ludwig hat internationale Beziehungen, Regionalwissenschaften Indochinas und die Khmer-Sprache am Moskauer Staatlichen Institut für Internationale Beziehungen studiert. Er hat langjährige Erfahrung im Unterrichten von Khmer und landeskundlichen Veranstaltungen zu Kambodscha. Darüber hinaus war er mehrere Jahre in staatlichen Projekten und als Reiseleiter in Kambodscha, der Ukraine und zuletzt Usbekistan tätig.

Kursnummer 14032A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Frank Ludwig
„Rauhe Töne sind keine Musik in meinen Ohren": Wie Hass und Desinformationen die Demokratie beschädigen
Mo. 06.05.2024 19:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht
Wie Hass und Desinformationen die Demokratie beschädigen

Desinformation ist kein neues Phänomen, aber die heutigen Verbreitungsmöglichkeiten durch soziale Medien, Nachrichtenportale und nicht zuletzt durch die fortgeschrittene Technologie der generativen KI haben eine neue Ära eingeleitet. Diese Entwicklung führt dazu, dass Inhalte nicht mehr ausschließlich von Menschen erstellt werden und öffnet die Tür für Desinformationskampagnen, die täuschend echt wirken können. Nicht nur Desinformation ist eine Herausforderung: Politische Akteure von der Kommune bis zum Bund werden zunehmend hitziger und aggressiver angegangen. Das reicht von Beleidigungen und symbolischer Gewalt bis hin zu tätlichen Angriffen. Das ist ein Problem für die Demokratie, zu deren Kernelementen die politische Partizipation und der freie politische Wettbewerb gehören. Im Vorfeld der bevorstehenden Europäischen Parlamentswahlen widmet sich der Vortrag daher der Frage, wie Hass und Desinformation die Demokratie beschädigen und greift dafür unter anderem auf Beispiele aus der bayerischen Landtagswahl zurück. Dozentin Jasmin Riedl ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München. Zu ihren Schwerpunkten gehören Innenpolitik und Vergleichende Regierungslehre. Prof. Riedl leitet unter anderem das Projekt SPARTA (Society, Politics and Risk with Twitter Analysis). Dieses interdisziplinäre Forschungsprojekt analysiert Twitter-Daten unter anderem im Umfeld von Wahlen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des "Wissenschaftsjahres 2024 - Freiheit" statt. Das Wissenschaftsjahr ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und von "Wissenschaft im Dialog" (WiD). In Kooperation mit der Universität der Bundeswehr München. Ohne Gebühr. Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13544A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Jasmin Riedl
Krieg in Nahost. Israel nach dem Angriff der Hamas
Di. 11.06.2024 19:00
Güntersleben

Mit dem terroristischen Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023 hat sich die Situation vor Ort grundlegend geändert. Die Frage ist nun, wie es in Israel, im Gaza-Streifen, im Westjordanland sowie im gesamten Nahen Osten weitergehen soll. Wird sich die internationale Einstellung zu einem Palästinenser-Staat ändern und wird Israel künftig überhaupt bereit sein, einen Staat für die Palästinenser zuzulassen? Unter Einbeziehung der Vorgeschichte soll die politisch verfahrene Situation deutlich gemacht und die Perspektive auf mögliche Varianten aufgezeigt werden. Matthias Hofmann ist Historiker und Orientalist und war lange Jahre Analyst der Bundeswehr für den Orient.

Kursnummer 13050A-sgGÜ
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Matthias Hofmann
Quo vadis, Europa? Nachbetrachtung zur Europawahl 2024
Do. 20.06.2024 18:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Diese Veranstaltung blickt zurück auf die Themen der EU-Wahl, auf die Wahlbeteiligung und analysiert das Ergebnis. Was hat die Wahlentscheidungen maßgeblich bestimmt und welche Trends lassen sich erkennen? Wie wurde medial über den Wahlkampf berichtet und welche Rolle spielten Fake News sowie mögliche Desinformationsversuche im Internet, bzw. in Sozialen Medien? Was kann über die künftige Politik des EU-Parlamentes gesagt werden? Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13534A-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Martin Schneider
Europa und Russland nach dem Ukraine-Krieg: Neustart oder neuer kalter Krieg?
Mo. 08.07.2024 19:00
Würzburg

Mit dem völkerrechtswidrigen Einmarsch Präsident Putins in die Ukraine im Februar 2022 wurde das schon davor fragile Verhältnis zwischen Europa, dem Westen und Russland nachhaltig beschädigt. Viele Experten wurden von dieser dramatischen Entwicklung überrascht. Russische Außenpolitik wird nun in einem noch stärkeren Maß kritisch, die des Westens hingegen als politisch notwendig gesehen. Ist es wirklich so einfach oder müssen wir nicht auch neben der neuen militärischen Strategie der NATO auch nach neuen diplomatischen Ansätzen gegenüber Russland suchen? Denn Russland ist und bleibt ein Nachbar Europas. Matthias Hofmann ist Historiker und Orientalist und war lange Jahre Analyst der Bundeswehr für den Orient.

Kursnummer 13060A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Matthias Hofmann
Mensch-Maschine-Interaktion – wie regeln wir die Zusammenarbeit? Vortrag und Diskussion in Kooperation mit acatech und Landeszentrale für politische Bildung
Di. 16.07.2024 18:00
Würzburg
Vortrag und Diskussion in Kooperation mit acatech und Landeszentrale für politische Bildung

Roboter und Maschinen gewinnen, nicht erst durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI), fortlaufend an Eigenständigkeit und arbeiten in vielen Bereichen eng und unterstützend mit dem Menschen zusammen: kooperierende Industrieroboter, Haushaltshelfer oder (teilweise) selbstfahrende Autos und so genannte mixed-reality Anwendungen, die Berührungspunkte sind vielfältig und gehen teilweise auch stark in das Private. Einerseits erfordert das immer neue Kompetenzen bei Anwenderinnen und Anwendern, andererseits werden auch rechtliche Regelungen diskutiert, die mögliche Einsatzbereiche festlegen. Welche komplexen Aufgaben im industriellen Produktionsprozess lassen sich dabei erst durch den Einsatz von KI durch Roboter übernehmen? Wie erfolgt das Training so, dass am Ende eine tatsächliche Erleichterung und eine gegenseitige Ergänzung steht, nicht aber die Angst vor einem Arbeitsplatzverlust die Beteiligung der Belegschaft dominiert? Wie verändert sich außerdem durch den zunehmenden Austausch das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine? Diese und weitere Fragen diskutieren wir bei acatech am Dienstag mit unseren Expertinnen und Experten. Die kostenlose Veranstaltung findet in Kooperation mit der vhs Würzburg und der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit statt.

Kursnummer 13065A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: N.N.
Loading...
21.04.24 23:17:43