"La Grande Nation coloniale". Frankreich und die Geschichte des Kolonialismus

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 20. Januar 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 14031A-sg
Dozent Dr. Julien Bobineau
Datum Mittwoch, 20.01.2021 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 12,00 EUR
Ort

vhs, Zi. 33
Münzstr. 1
97070 Würzburg

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die territoriale Ausbreitung der ‚Grande Nation‘ Frankreich begann im 16. Jhd. zunächst mit der Gründung einiger Handelsstützpunkte in der Karibik sowie an den Küsten Afrikas und Indiens. Die erste koloniale Hochzeit erlebte Frankreich unter der Herrschaft des ‚Sonnenkönigs‘ Ludwig XIV., der den Einfluss Frankreichs in Nordamerika weiter ausbaute und die französische Ökonomie vom transatlantischen Sklavenhandel profitieren ließ. Im 19. Jhd. kolonisierte Frankreich große Gebiete in West- und Nordafrika sowie in Indochina und etablierte ein Wirtschaftssystem, das auf der Ausbeutung der einheimischen Bewohner, Ländereien und Rohstoffe basierte. Im Zuge der Unabhängigkeitsbewegungen widersetzten sich die unterdrückten Völker jedoch und fügten Frankreich bspw. im Zuge der Kriege in Indochina (1946-1954) und Algerien (1954-1962) schwere Schäden zu, was schließlich zur Beendigung der ausbeuterischen Kolonialherrschaft führte. Heute spielt dieser menschenverachtende Abschnitt der französischen Geschichte eine untergeordnete Rolle: Noch im Februar 2005 verabschiedete das französische Parlament ein Gesetz, das LehrerInnen in Frankreich dazu verpflichtet, im Schulunterricht ausschließlich positiv vom Kolonialismus zu sprechen, d.h. diesen nicht zu kritisieren. Dr. Julien Bobineau ist Assistent am Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft der Universität Würzburg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Postkoloniale Theorie, die sich kritisch mit den Auswirkungen des Kolonialismus auseinandersetzt, die Perspektiven kongolesischer Literaturen und die Analyse von TV-Serien. Im Jahr 2017 wurde er mit einer Dissertation zum Bild von Patrice Lumumba in den belgischen und kongolesischen Gesellschaften promoviert.


nach oben
 

vhs Würzburg & Umgebung e. V.

Münzstraße 1
97070 Würzburg

Telefon & Fax

Telefon 0931/35593-0
Fax 0931/35593-20

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten
Sitemap

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG