Skip to main content

Geschichte & Kulturgeschichte

Loading...
Jiddisch - eine Einführung Onlinekurs
Sa. 19.11.2022 10:00
Online-Seminar, Zoom-Meeting 05 neu

Jiddisch lernen – warum? Alle noch jiddisch sprechenden Menschen, etwa eine Million, verfügen mindestens über Englisch und/oder Hebräisch als Zweit- oder sogar Erstsprache. Wir beschäftigen uns mit Jiddisch also nicht nur als Mittel zur Kommunikation, sondern vor allem um in eine bedauerlicherweise weitgehend vergangene Kultur einzutauchen und um die Entstehung und Entwicklung dieser Sprache besser zu verstehen. Inhalt dieses Einführungskurses ist daher - die Entstehung und die Geschichte des Jiddischen aus sprachwissenschaftlicher und kultureller Perspektive; - die Beschäftigung mit jiddischen Texten, Liedern und Filmen um das Verständnis, also passive Kenntnisse dieser Sprache zu gewinnen; - das Erlernen sprachlicher Grundstrukturen des Jiddischen; - einfache Konversation im Jiddischen; - Einführung ins hebräische Alphabet. Jiddisch wurde und wird generell mit hebräischen Buchstaben geschrieben. Wir werden allerdings zunächst verschiedene Variationen lateinischer Umschrift als Grundlage des Kurses nutzen. Der Kurs wird online stattfinden. Der Dozent ist Sprachwissenschaftler, Germanist und Slawist und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der jiddischen Sprache. Vor dem ersten Kurstag erhalten Sie ein Skript per Mail. Der Kurs findet über Zoom statt, die Zugangsdaten werden am Tag vor Kursbeginn verschickt.

Kursnummer 47070B-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 49,00
Unbekannte Frauen der Fränkischen Geschichte
Do. 01.12.2022 18:00
Würzburg

Unsere Geschichte haben Frauen mitgeprägt, zumeist traten sie dennoch wenig in Erscheinung und nur wenige wurden bekannt oder gar berühmt, ungeachtet von Einfluss und Wirken. Doch um die Kaiserin Kunigunde, Caritas Pirckheimer oder Ottilie Faber und andere Prominente soll es uns nicht gehen, vielmehr um die zahlreichen unbekannten Frauen in Franken, ohne welche unsere Geschichte in so vielen Bereichen völlig anders verlaufen wäre. Daniel Hahn, M. A., hat Fränkische und Bayerische Landesgeschichte an der Universität Erlangen studiert; Arbeitsschwerpunkt ist dabei das frühe Mittelalter. Er ist Stadtführer, organisiert Exkursionen und arbeitet als Dozent in der Erwachsenenbildung.

Kursnummer 13042B-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Daniel Hahn
Otto von Wittelsbach - ein Bayer in Griechenland
Do. 01.12.2022 18:30
Würzburg

Nach mehr als 350 Jahren unter osmanischer Herrschaft erkämpften sich die Griechen der Kykladen, der Peloponnes sowie des südlichen Mittelgriechenlands zwischen 1821 und 1829 die Unabhängigkeit. An der Spitze des neugegründeten Staates stand nach anfänglichen inneren Auseinandersetzungen ab 1832 Otto von Wittelsbach, der jüngere Bruder des späteren bayerischen Königs Maximilian II. Nach fast dreißig Jahren auf dem Thron mußte sich Otto schließlich 1862 als Folge eines Aufstandes ins Exil begeben und starb 1867 in Bamberg. Der Kurs bietet zunächst einen knappen Überblick über den griechischen Unabhängigkeitskrieg und blickt dann auf die Herrschaftszeit Ottos sowie auf seine Gattin, Herzogin Amalie von Oldenburg. Der Referent PD Dr. Jorit Wintjes lehrt und forscht als akademischer Rat am Lehrstuhl für Alte Geschichte an der Universität Würzburg.

Kursnummer 13038B-sg
Zeitenwenden in der europäischen Geschichte: Die Welt um 1500 - Renaissance, Reformation, Bauernkrieg und der Bruch mit dem Mittelalter
Mi. 07.12.2022 19:30
Würzburg

Bundeskanzler Scholz sprach nach dem Beginn des russischen Kriegs gegen die Ukraine von einer tiefgehenden Zeitenwende. Zeitenwende ist ein breiter Begriff, der sich in der historischen Entwicklung realisiert. Es kann sich als Wende oder Veränderung, ein langsamer und friedlicher Prozess abspielen, kann aber auch als gewaltsame Veränderung, eine Revolution oder ein Umsturz, das politische, soziale oder ökonomische System in Frage gestellt werden. Je nach persönlicher Einstellung werden die Veränderungen als Fortschritt oder Rückschritt eingeschätzt. Wir haben verschiedene Stationen in der europäischen Geschichte gewählt, die uns nach Zeitpunkt und historischer Entwicklung sehr unterschiedliche Einblicke geben. Es gibt keinen Zwang alle Abendkurse zu besuchen, schaden kann es aber auch nicht, weil interessante Überblicke in die europäische Geschichte erhalten.

Kursnummer 13107A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,00
Der Aufstieg Chinas und dessen weltpolitische Implikationen
Do. 08.12.2022 19:00
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Chinas rasanter Aufstieg in der Weltpolitik wird sichtbar durch dessen gewachsene maritime Ambitionen, durch sein Seidenstraßenprojekt und sein extensives Engagement in Afrika. Besonders im südchinesischen Meer versucht China durch den Bau künstlicher Inseln und Militäranlagen, den USA den Zutritt zu bestimmten Gewässern zu verweigern. Dazu kommt der Anspruch zur Eingliederung Taiwans. Kann der Aufstieg Chinas friedlich vollzogen werden oder droht ein heißer Konflikt zwischen dem Herausforderer China und den USA? Welches sind zukünftige Allianzen in der Weltpolitik? Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13534B-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
1492: ein neuer Kontinent wird entdeckt
Mi. 14.12.2022 19:00
Würzburg

Auf der Suche nach einem Seeweg nach Indien standen die beiden Seemächte Spanien und Portugal in ständiger Konkurrenz. Jeder wollte der erste sein, damit er gegenüber dem Rivalen einen wirtschaftlichen Vorteil erlangen konnte. Die Portugiesen suchten einen Weg nach Afrika zu finden während der Genueser Christoph Kolumbus, der in spanischen Diensten stand, in die andere Richtung segelte. Dass er letztendlich nicht an der indischen Küste landete, sondern einen gänzlich neuen Kontinent fand, war wegen der Reichtümer dieses neuen Landes nicht so erheblich. Den Wettlauf um den Seeweg nach Indien gewann wenige Jahre später (1499) der Portugiese Vasco da Gama. Matthias Hofmann ist Historiker und Orientalist und war lange Jahre Analyst der Bundeswehr für den Orient.

Kursnummer 13056B-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Die Rauhnächte: Rituale, Bräuche und Bedeutung
Do. 15.12.2022 19:00
Würzburg

Die Rauhnächte sind eine besondere Zeit im Jahr. Meist gehen Sie vom Thomastag am 21.12. bis zum Dreikönigstag am 06.01. Um sie kreisen viele alte Sagen und Mythen. Doch auch für das Christentum ist es eine wichtige Zeit – es feiert das Fest der Menschwerdung Gottes. In diesem Vortrag wollen wir über die mythologische und religiöse Bedeutung der Rauhnächte sprechen und analysieren, was von den alten Bräuchen heute noch übrig ist. Ruth Kunzmann, Jahrgang 1992, studierte Philosophie, Religionswissenschaften, (katholische) theologische Studien und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Würzburg. Momentan promoviert sie hier in den Geisteswissenschaften. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Diversitätsmanagement am Lehrstuhl für Evangelische Theologie.

Kursnummer 13014B-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,00
Dozent*in: Ruth Kunzmann
Zeitenwenden in der europäischen Geschichte: 17. Jahrhundert - Formen des modernen Staates, Barock und Absolutismus im Ständestaat
Mi. 11.01.2023 19:30
Würzburg

Bundeskanzler Scholz sprach nach dem Beginn des russischen Kriegs gegen die Ukraine von einer tiefgehenden Zeitenwende. Zeitenwende ist ein breiter Begriff, der sich in der historischen Entwicklung realisiert. Es kann sich als Wende oder Veränderung, ein langsamer und friedlicher Prozess abspielen, kann aber auch als gewaltsame Veränderung, eine Revolution oder ein Umsturz, das politische, soziale oder ökonomische System in Frage gestellt werden. Je nach persönlicher Einstellung werden die Veränderungen als Fortschritt oder Rückschritt eingeschätzt. Wir haben verschiedene Stationen in der europäischen Geschichte gewählt, die uns nach Zeitpunkt und historischer Entwicklung sehr unterschiedliche Einblicke geben. Es gibt keinen Zwang alle Abendkurse zu besuchen, schaden kann es aber auch nicht, weil interessante Überblicke in die europäische Geschichte erhalten.

Kursnummer 13108A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,00
Die Sikh-Kriege
Do. 12.01.2023 18:30
Würzburg

Die Auseinandersetzung zwischen der Honourable East India Company und dem Sikh-Reich 1845/1846 sowie der nachfolgende Sikh-Aufstand 1848/49 markieren eine wichtige Wegmarke auf dem Weg zur englischen Herrschaft über Indien. Während die Annexion des Punjab 1849 die englische Einflußsphäre deutlich erweiterte, war die nachfolgende Rekrutierung von Bewohnern des Punjab ein wesentlicher Faktor, der zur Überwindung des großen Sepoyaufstandes von 1857 beitrug. Neben dem eigentlichen Kriegsgeschehen wird der Kurs einen kurzen Überblick über die Geschichte des Sikh-Reiches geben. Der Referent PD Dr. Jorit Wintjes lehrt und forscht als akademischer Rat am Lehrstuhl für Alte Geschichte an der Universität Würzburg.

Kursnummer 13039B-sg
Biopics – Verfilmte Biographien
Di. 17.01.2023 18:30
Würzburg

Das Biopic ist als filmische Biografie zu definieren, welche sich der Darstellung einer Lebensgeschichte widmet. Im Gegensatz zu Dokumentarfilmen bedient sich das Biopic verstärkt filmischer und narrativer Stilmittel. Zudem unterliegt die Darstellung im Biopic einer starken Selektion, wodurch ausschließlich auf bestimmte Lebensereignisse oder Personenmerkmale hingewiesen werden kann. Die filmische Darstellung kann somit anhand formaler wie narrativer Merkmale aufzeigen, welche Ereignisse/Eigenschaften das öffentliche Bild der jeweiligen Person bestimmen und prägen. Der Vortrag möchte zum einen auf besondere formalästhetische Merkmale von Biopics und zum anderen auf die allgemeinen Mechanismen einer filmischen Personendarstellung hinweisen, wodurch aufgezeigt werden soll, wie stark mediale Darstellungen das historische bzw. gesellschaftliche Bild von Personen und vice versa bestimmen. Danijel Katic, M.A., hat Theater- und Medienwissenschaften (Visualität und Bildkulturen) an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen studiert; primäres Forschungsgebiet war hierbei, neben der allgemeinen europäischen Filmgeschichte, der mittel- und osteuropäische Film. Er arbeitet als Videoredakteur im Verlagswesen und ist nebenbei als Dozent für Filmkultur und Filmhistoriographie in Würzburg tätig.

Kursnummer 88306B-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Danijel Katic
Das neue Tibet? Afghanistan und der chinesische Tiger
Mi. 18.01.2023 19:00
Würzburg

Der 2001 von der internationalen Staatengemeinschaft vollmundig angekündigte Afghanistan-Einsatz – ein Land hin zu blühenden Landschaften innerhalb kürzester Zeit zu verändern – ist im Sommer 2021 in einem Desaster geendet. Es steht nun zu vermuten, dass die VR China innerhalb weniger Monate alleine in Afghanistan tätig wird, da der Staat reich an Bodenschätzen ist. Die VR China dürfte dabei vor allem von zwei Faktoren angetrieben werden: 1) Um es sowohl den Russen, die in den 1980er Jahren in Afghanistan stationiert waren, also auch der vornehmlich westlichen Staatengemeinschaft, die in den letzten 20 Jahren vor Ort tätig waren, einmal zu demonstrieren, wie man so etwas macht, und 2) Ihre militärischen Fähigkeiten, die international weder wahrgenommen noch anerkannt sind unter Beweis zu stellen. Matthias Hofmann ist Historiker und Orientalist und war lange Jahre Analyst der Bundeswehr für den Orient.

Kursnummer 13052B-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Zeitenwenden in der europäischen Geschichte: Demokratie und Kapitalismus
Mi. 18.01.2023 19:30
Würzburg

Bundeskanzler Scholz sprach nach dem Beginn des russischen Kriegs gegen die Ukraine von einer tiefgehenden Zeitenwende. Zeitenwende ist ein breiter Begriff, der sich in der historischen Entwicklung realisiert. Es kann sich als Wende oder Veränderung, ein langsamer und friedlicher Prozess abspielen, kann aber auch als gewaltsame Veränderung, eine Revolution oder ein Umsturz, das politische, soziale oder ökonomische System in Frage gestellt werden. Je nach persönlicher Einstellung werden die Veränderungen als Fortschritt oder Rückschritt eingeschätzt. Wir haben verschiedene Stationen in der europäischen Geschichte gewählt, die uns nach Zeitpunkt und historischer Entwicklung sehr unterschiedliche Einblicke geben. Es gibt keinen Zwang alle Abendkurse zu besuchen, schaden kann es aber auch nicht, weil interessante Überblicke in die europäische Geschichte erhalten.

Kursnummer 13109A-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,00
Online-Vortragsreihe: Philosophie durch die Epochen Vorsokratiker
Fr. 20.01.2023 18:00
Online-Seminar, Zoom-Meeting 17 neu

Philosophie durch die Epochen: In dieser Online-Vortragsreihe schauen wir uns die einzelnen Epochen der Menschheitsgeschichte durch die philosophische Brille an. Das Besondere an diesem Zyklus ist, dass die Vorträge in sich abgeschlossen sind; d.h., jeder Vortrag konzentriert sich auf eine Epoche und ordnet diese gleichzeitig geistesgeschichtlich ein. Die jeweils vorherrschenden Denkschulen sowie herausragende Persönlichkeiten werden dabei genau unter die Lupe genommen. Den Auftakt machen die Vorsokratiker. Der Vortrag findet per Zoom statt. Im Vorfeld des Vortrags erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten. Bei der Anmeldung bitte daher unbedingt eine E-Mailadresse angeben. Für die Kursteilnahme benötigen Sie einen Laptop/PC oder ein Tablet mit Internetverbindung, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zurzeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13510A-sgon
Alexandria – Stadt zwischen gestern und heute
Sa. 21.01.2023 14:00
Würzburg

Das antike Alexandria war selbst für das an Superlativen nicht arme Alte Ägypten etwas ganz Besonderes und ist bis heute eine archäologische Schatzkiste. Gegründet im Jahr 331 v. Chr. durch den griechischen Feldherrn und Makedonenkönig Alexander d. Großen, war Alexandria eine nach griechischem Vorbild geplante Stadt (Polis) auf ägyptischem Boden. In ihr verbanden sich griechische und altägyptische Kunst, Kultur, Religion und Lebensart und formten eine einzigartige alexandrinische Kultur, die Einfluss auf den gesamten Mittelmeerraum nahm. Nach dem Tod Alexanders wurde Alexandria zum Schauplatz des letzten großen Kapitels der über 3000 Jahre währenden Geschichte des antiken Ägyptens: Die Ptolemäer-Dynastie führte Ägypten noch einmal zu Größe und Einfluss in der damals bekannten Welt, bevor es sich unter der berühmten Kleopatra VII. in einem theatralischen Finale den Römern geschlagen geben musste. Unter den vielen eindrucksvollen Bauten der Stadt stechen zwei besonders hervor: Dies ist zum einen der Pharos von Alexandria, der zu den 7 Weltwundern der Antike zählt. Und zum anderen ist dies die berühmte Bibliothek von Alexandria, die der Legende nach das gesamte Wissen der Antike beherbergte. In der Veranstaltung werden wir gemeinsam den Weg Alexandrias von seiner Gründung im Jahr 331 v. Chr. bis in die Jetzt-Zeit nachvollziehen, wo in den letzten Jahrzehnten v.a. durch die faszinierende Unterwasser-Archäologie große neue Entdeckungen gemacht wurden. Dr. Katja Demuß studierte Ägyptologie, Koptologie und Alte Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen. In ihrer Funktion als Assistentin am Institut für Ägyptologie und Koptologie der Universität Göttingen war sie an der Herausgabe der ägyptologischen Zeitschrift Lingua Aegyptia beteiligt. Seit 2000 gibt sie Seminare an verschiedenen Volkshochschulen.

Kursnummer 13088B-sg
Kursdetails ansehen
Gebühr: 26,00
Nachts unter der Bischofsmütze - Kurioses aus der Geschichte Würzburgs
Sa. 21.01.2023 19:00
Treffpunkt:, siehe Kursbeschreibung

Sie sind Würzburger und meinen, unsere schöne Stadt ganz genau zu kennen? Dann sind Sie bei dieser Führung genau richtig! Entdecken Sie bei unserem nächtlichen Gang durch die Mainmetropole manche Geheimnisse und unbekannte Ecken in der Altstadt. Ausgangspunkt dieser Führung ist der Frankoniabrunnen vor der Residenz. Anschließend begeben wir uns an die alte Stadtgrenze und laufen entlang der Überreste der Stadtmauer an den Main. Am Mainufer angekommen, spüren wir der Erweiterung der Stadt im 19. Jh. nach, um am Ende auf der Alten Mainbrücke und damit ins mittelalterliche Würzburg zurückzukehren. Treffpunkt: Frankoniabrunnen, Residenzplatz; Ende der Führung auf der Alten Mainbrücke. Markus Schäfer ist gebürtiger Würzburger und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Geschichte seiner Heimatstadt. Ein besonderes Augenmerk legt der studierte Germanist dabei auf die Vermittlung von „Geschichten hinter der Geschichte“. Dem Würzburg-Kenner ist es wichtig, interessierten TeilnehmerInnen Dinge mitzuteilen, die so in keinem Reiseführer stehen.

Kursnummer 11006B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Die Philosophie und Theologie des Judentums
Di. 24.01.2023 18:00
Güntersleben

Philosophia theologiae ancilla est. Die Philosophie ist die Magd der Theologie – so hielt es die mittelalterliche Universität. Was ist dann eigentlich die jüdische Philosophie? Gibt es diese überhaupt? Den Anspruch, wirklich alles zu hinterfragen, auch die Religion, kennzeichnet die Haltung eines Philosophen. Mittelpunkt und Quelle des jüdischen Lebens ist die Thora. Sie umfasst die fünf Bücher Mose, die im Christentum Teil des Alten Testaments sind. Der Vortrag begibt sich auf die Spur dieser Schriftreligion - bis hin zu Mystik und Kabbala. Hierbei streift er die Vorschriften und Gesetze des Judentums und schlägt die Brücke zur Philosophie. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zur Zeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13027B-sgGÜ
Indien, Pakistan und das Pulverfass Kaschmir
Di. 24.01.2023 18:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Der Kaschmir zählt zu den konfliktreichsten Regionen der Welt. Drei Nuklearmächte reklamieren dort Gebietsansprüche: Indien, Pakistan und China. Der jahrzehntealte Konflikt forderte sowohl durch militärisch ausgetragene Kriege als auch durch Terroranschläge bereits mehrere zehntausend Tote. Die Veranstaltung widmet sich den Ursachen, zeigt die einzelnen Entwicklungsphasen und fragt nach möglichen Lösungen des Kaschmirkonfliktes. Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13536B-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Online-Vortragsreihe: Philosophie durch die Epochen Klassische Antike und Spätantike
Fr. 27.01.2023 18:00
Online-Seminar, Zoom-Meeting 17 neu

Philosophie durch die Epochen: In dieser Online-Vortragsreihe schauen wir uns die einzelnen Epochen der Menschheitsgeschichte durch die philosophische Brille an. Das Besondere an diesem Zyklus ist, dass die Vorträge in sich abgeschlossen sind; d.h., jeder Vortrag konzentriert sich auf eine Epoche und ordnet diese gleichzeitig geistesgeschichtlich ein. Die jeweils vorherrschenden Denkschulen sowie herausragende Persönlichkeiten werden dabei genau unter die Lupe genommen. Der zweite Vortrag widmet sich der Antike und Spätantike Der Vortrag findet per Zoom statt. Im Vorfeld des Vortrags erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten. Bei der Anmeldung bitte daher unbedingt eine E-Mailadresse angeben. Für die Kursteilnahme benötigen Sie einen Laptop/PC oder ein Tablet mit Internetverbindung, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zurzeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13512A-sgon
China, Taiwan und der Taiwankonflikt
Di. 31.01.2023 18:30
Online-Seminar, Kein Präsenzunterricht

Bis heute wird Taiwan von der Volksrepublik China nicht als eigenständiger Staat anerkannt, sondern als „abtrünniger“ Teil Chinas. Die politischen Systeme sind sehr unterschiedlich. Während Peking die Wiedervereinigung (eventuell auch unter Einsatz „nicht-friedlicher Mittel“) fordert, ist die Stimmung in Taiwan ambivalent: Sie schwankt in den Parteien zwischen einer China-freundlichen Politik und nationaler Eigenständigkeit. Taiwan besitzt seinerseits enge Verbindungen zu den USA. Die Veranstaltung skizziert die Geschichte Taiwans: von der Einparteienherrschaft der Guomindang, über die demokratische Öffnung der 1980er Jahre bis in die Zeit der aktuellen Präsidentin Tsai Ing-wen und verstärktem militärischen Säbelrasseln der Volksrepublik China durch Eindringen seiner Schiffe und Flugzeuge in taiwanesisches Hoheitsgebiet. Die Zugangsdaten für das Online-Seminar erhalten Sie einige Tage vor Kursbeginn von uns per E-Mail. In Kooperation mit den vhs'n Oberland, Straubing und SüdOst.

Kursnummer 13538B-sgon
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Online-Vortragsreihe: Philosophie durch die Epochen Das Mittelalter
Fr. 03.02.2023 18:00
Online-Seminar, Zoom-Meeting 17 neu

Philosophie durch die Epochen: In dieser Online-Vortragsreihe schauen wir uns die einzelnen Epochen der Menschheitsgeschichte durch die philosophische Brille an. Das Besondere an diesem Zyklus ist, dass die Vorträge in sich abgeschlossen sind; d.h., jeder Vortrag konzentriert sich auf eine Epoche und ordnet diese gleichzeitig geistesgeschichtlich ein. Die jeweils vorherrschenden Denkschulen sowie herausragende Persönlichkeiten werden dabei genau unter die Lupe genommen. Im dritten Vortrag steht das Mittelalter im Mittelpunkt. Der Vortrag findet per Zoom statt. Im Vorfeld des Vortrags erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten. Bei der Anmeldung bitte daher unbedingt eine E-Mailadresse angeben. Für die Kursteilnahme benötigen Sie einen Laptop/PC oder ein Tablet mit Internetverbindung, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher. Florian Gernot Stickler, Jahrgang 1976, studierte klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er auch im Fach Philosophie promoviert wurde. Zurzeit ist er als selbstständiger Philosoph und Geisteswissenschaftler in Würzburg tätig.

Kursnummer 13514A-sgon
Loading...