Skip to main content

Umwelt & Nachhaltigkeit

Nicht erst durch „Fridays for Future“ wissen wir um die Bedeutung von Nachhaltigkeit für die Zukunft unserer Gesellschaft, die geprägt ist durch eine rasante (kommunikations-) technische Entwicklung, verbunden mit großen ökonomischen, ökologischen und demographischen Herausforderungen. Klimawandel und Artensterben haben sich beschleunigt, die Übernutzung der natürlichen Ressourcen der Erde setzt sich ungebremst fort, Ungleichheiten werden größer.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) befähigt die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln und ermöglicht es jedem und jeder Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Dabei geht BNE über die „klassische“ Umweltbildung hinaus und verbindet verschiedene Dimensionen von Nachhaltigkeit – nämlich die ökologische, ökonomische und soziale Dimension.

 

Aus der Natur mit der Natur lernen - für die Zukunft unseres blauen Planeten:

Loading...
Wanderung zu uralten Riesen
So. 14.07.2024 14:15
Rimpar

Sie haben Lust mit uns zu wandern? Und wollen dabei mehr über den Lebensraum Wald erfahren? Dann begleiten sie uns auf eine Waldtour zu sehr alten und bizarren Bäume an besonderen Orten des Gramschatzer Waldes, die Sie alleine vielleicht nicht finden! Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter entsprechende Kleidung tragen! Führung für Wanderbegeisterte.

Kursnummer 18212A-GÜ
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald Mitarbeiter im Walderlebniszentrum
Eine kulinarische vegetarische Weltreise
Sa. 03.08.2024 10:30
Güntersleben

Unsere Vegetarische Weltreise lädt ein, auf die Teller anderer Nationen zu schauen und die Welt vom Gaumen her kennenzulernen. Sie werden Einblicke haben in die asiatische, vegetarische Küche mit ihren frischen Zutaten und exotischen Gewürzen. Lassen Sie sich auf diese köstliche Reise ein, die Abwechslung und besondere Geschmackserlebnisse bietet: Kartoffel-Pakoras mit Minzsoße - nach indischer Art Rotes Linsen-Möhren-Curry - nach pakistanischer Art Afghanische Kichererbsen Pulao - nach afghanischer Art Gemüsecurry mit Kokosraspeln - nach bengalischer Art Beilage: Reis Inkl. 14 € Lebensmittelpauschale. An- und Abmeldeschluss: 26.7.2024. Weg zur Küche: Gehen Sie seitlich am Haus der Generationen vorbei, rechts durch den Schulgarten. Für alle Kochkurse von Ata Ur Rehman Chaudhry: Bitte kommen Sie fünf Minuten vor Kursbeginn. Bitte bringen Sie mit: Schürze, Geschirrtuch, Topflappen, Schreibzeug, Gefäße für Reste und ein Getränk.

Kursnummer 84451B-GÜ
Kursdetails ansehen
Gebühr: 43,00
Dozent*in: Ata Ur Rehman Chaudhry
Brot backen im Steinofen ab 16 Jahre
Sa. 28.09.2024 13:00
Treffpunkt:, siehe Kursbeschreibung
ab 16 Jahre

Brot backen im Steinofen ab 16 Jahre Taucht mit mir ein in die Kunst des Brotbackens! Nicht nur der historische Hof verführt in die gute alte Zeit, auch alte Handwerkstechniken werden dort noch aktiv gelebt. Ein wohlschmeckendes Brot braucht Liebe und Zeit. Gemeinsam wollen wir den ursprünglichen Geschmack und den unvergleichlichen Duft von frischem Brot wieder entdecken. Wir backen zwei Brote mit Langzeit-Teigführung: - Bauernbrot mit Sauerteig - Party-Baguette mit Hefevorteig Das machen wir im Kurs: - Wir backen in lockerer Runde mit max. 8 Teilnehmenden. - Warum Langzeitführung der Teige? Die Vorteile dieser Art zu backen erfahrt Ihr bei mir. - Viele Informationen rund ums Brot backen, zur Sauerteig-Herstellung, zu Quellstücken und Kochstück und warum wir sie verwenden. - Ihr übt aktiv verschiedene Wirk-, Falt- und Stück-Techniken. - Alle arbeiten mit, Mitarbeit ist angesagt. - Ihr bekommt viele Tipps und Tricks rund um das Thema Brotbacken, wie es auch zu Hause im Haushaltsherd prima gelingt. - Wir backen im Steinbackofen. - Wir „ziehen" den Ableger für den Sauerteig, den Ihr mit nach Hause nehmt. - Die Backwaren dürfen mit nach Hause genommen werden. - Ihr bekommt Infoblätter mit Rezepten, Tipps und Tricks. Falls Ihr nicht lange stehen könnt: Es gibt immer wieder Gelegenheit, auch im Sitzen Wissen zu vermitteln. Wir stehen also nicht die ganze Zeit. In der Zeit, in der unser Brot ruht, um zu gehen, machen wir Kaffeepause: Da gibt's selbst gebackenes Brot gleich zum Probieren, alkoholfreie Getränke, selbstgemachte Limonade und Sirups sind auch dabei. Bitte mitbringen: Schürze wer mag, sauberes Küchenhandtuch, Frottee-Handtuch, ein großes Einmachglas mind. 750 ml (für Sauerteig zum mit nach Hause nehmen). Inkl. Materialkosten. Kursort: Kilians-Hof Serrfelder Straße 18 D - 97528 Sulzdorf a.d.L. / Ortsteil Serrfeld Die Anreise erfolgt auf eigene Kosten und Verantwortung.

Kursnummer 84600B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 98,00
Dozent*in: Petra Dittmann-Adlmaier
Bio-Wein Teil II Piwis als Königsweg?
Sa. 12.10.2024 18:15
Würzburg
Piwis als Königsweg?

Pilzwiderstandsfähige Sorten – kurz Piwis – reduzieren den Bedarf an Pflanzenschutzmitteln in erheblichem Maße. Dadurch scheinen sie prädestiniert für den ökologischen Weinbau zu sein, zumal sie in der Folge auch den Verbrauch an fossilen Brennstoffen senken. Diese ökologischen Aspekte sind zusammen mit Arbeitszeiteinsparung und vielen weiteren Vorteilen gleichzeitig auch ökonomische. Darum werden Piwis auch für konventionell arbeitende Betriebe immer interessanter! Doch gehen auch Sie als Verbraucher, als Weingenießerinnen diesen Weg mit? Was haben uns die neuen Sorten sensorisch zu bieten? Können sie sich mit Riesling & Co. messen? Und müssen sie das überhaupt? Erfahren Sie mehr über Züchtung und Entwicklung der Piwis, die Entstehung neuer Rebsorten und ihre Eigenschaften. Gemeinsam verkosten wir im Anschluss Wein gewordene Ergebnisse aus 60 Jahren Piwi-Züchtung. Lassen Sie sich von der Vielfalt und der Qualität „der Neuen“ überraschen! Inkl. 10 Weine, Wasser, Brot und Manuskript.

Kursnummer 84131B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 47,00
Dozent*in: Dipl.-Oenologe Olaf Stintzing
Angelschein - Kurs
Mo. 28.10.2024 08:00
Würzburg

In diesem Kurs lernst du das Angeln im Handumdrehen, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis. Damit du zur staatlichen Fischerprüfung zugelassen werden kannst, musst du vorab einen Kurs mit 30 Stunden belegen. Mit unserem Kurs kommst du sogar auf 32 Stunden, diese ziehen wir an vier Tagen durch und vermitteln dir in dieser Zeit alles, was du wissen musst. In den vier Tagen gehen wir die Theoriefragen, die später in der Prüfung für den Angelschein drankommen, gemeinsam durch. Es handelt sich hierbei um Multiple-Choice-Fragen, vergleichbar mit der Theorieprüfung des Führerscheins. Eine praktische Prüfung in diesem Sinne gibt es bei dem Angelschein nicht, die Praxis lernst du nämlich in unserem Kurs. Nachdem du den Kurs bei uns abgeschlossen hast, schalten wir dich für die staatliche Theorieprüfung frei, die du dann jederzeit ablegen kannst. Diese kostet ca. 50 €. Sobald du die Prüfung erfolgreich abgelegt hast, kannst du auf dem Rathaus deinen Angelschein abholen und loslegen! Hier musst du dann noch einmal eine Fischereiabgabe zahlen, diese kostet 40 € für 5 Jahre. Inhalte an den verschiedenen Tagen sind: Tag 1: - Allgemeine Fischkunde und Fischkrankheiten, - Süßwasserfischkunde Tag 2: - Naturschutz, Hege und Bewirtschaftung - Rechtskunde Fischereirecht Tag 3: - Gerätekunde - Gewässerkunde Tag 4 Praxistag: Zusätzlich zu den drei Theorietagen gibt es noch einen ganzen vierten Tag Praxisunterricht, der am eigenen See der Angelschule stattfindet. Dort wird von Angelruten über Köder bis hin zu Montagen alles erklärt und gezeigt. Kursteilnehmende lernen dort alles, was es braucht, um auf Friedfische und Raubfische angeln zu können. Gefangene Fische werden vor Ort von den Teilnehmern betäubt, getötet und verwertet. So könnt ihr als Kursteilnehmende danach auch anständig etwas mit den gefangenen Fischen anfangen.

Kursnummer 17003A
Kursdetails ansehen
Gebühr: 299,00
Dozent*in: Andre Fleck
Loading...
14.07.24 23:36:28